Suche

E-Mail




  Mobiles  

  F7     F9

 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




  Mathematik - Vorwort



Im Grunde ist die Baustelle oben ausreichend gesichert, wäre da nicht das Schild, auf das der schwarze Pfeil zeigt (Bild unten). Hier werden also Fussgänger aufgefordert, offensichtlich wegen der Baustelle die andere Straßenseite zu benutzen, obwohl die verpflichtende Fußgänger-Ampel sich dahinter befindet, Man kann also nur gegen das Schild oder die Regel verstoßen.

In diesem Fall eher verwirrend als hilfreich . . .


Auch wenn vielleicht jemand das Schild über Nacht umgedreht hat, so macht es auch dann wenig Sinn, weil man eigentlich ein von der Fahrbahn abgetrennter Fußgängerweg zur Verfügung steht und man andererseits über eine lange Wegstrecke nicht mehr auf die gewünschte Seite zurückkehren kann.

Zugegeben, das ist nur ein harmloses Beispiel für die einem fast überall ins Auge springende Unlogik unserer Zeit. Neben dem wohl auf mangelnder Überlegung beruhenden Fehlgriff in die Schilderkiste gibt es ja inzwischen auch jede Menge bewusst herbeigeführte Irritationen.

Schön, vielleicht mit diesem Buch für eine begrenzte Zeit in eine Welt mit verlässlichem Regelwerk abzutauchen, mit dem man später auch etwas in der Praxis anfangen kann, sei es beruflich oder privat. Unser Buch über die Chemie mit ähnlicher Absicht nimmt schon langsam Form an, hat im Prinzip schon eine Gliederung zumindest über die ersten 50 Seiten. Das über die Mathematik beginnt hier und jetzt, wird vermutlich aber etwas länger bis zur Fertigstellung brauchen.

Nein, es soll nicht zu schnell wachsen, wie ein Baum aus Buchenholz statt Birke, etwas darstellen, um in einem zweifellos schwierigen Feld Leute zu überzeugen, nicht zu überreden. Auch soll es nicht durch an den Haaren herbeigezogene Beispiele zu glänzen versuchen, an denen jede(r) merken kann, dass dahinter besonders Kniffliges versteckt ist.

Helfen soll allerdings der mögliche Bezug zur Kfz-Technik, zunächst vielleicht nur gefühlt. Was ist es doch toll, an einem Motor zu arbeiten, dessen Zylinderkopf ordentlich überholt und dessen Block vermessen und gerichtet wurde. Eine sichere Bank, auf der man aufbauen kann.

Läuft der Motor dennoch hinterher schleppend, so kann man sich beispielsweise bei der Fehlersuche auf die Hydrostößel stürzen und hat nicht ständig das Unbehagen evtl. tiefer sitzender Fehler.

Für mich hat Mathematik so etwas Ordnendes, etwas, worauf ich mich verlassen kann. Wer weiß, wo alles hingehört, tut sich leichter beim Aufräumen. Im Grunde hat das auch jedes Gebiet des Maschinenbaus. Manchmal erzählt jemand etwas und man weiß genau, so kann es nicht sein.

Schade, dass so viele Leute eine Gleichung, die nach einem längeren Rechengang endlich aufgeht, als nicht besonders befriedigend empfinden. Vielleicht braucht ja die Mathematik Geduld, die auch für andere Lebenslagen nicht so ungünstig wäre. Schrauben anziehen eben nicht nach dem Motto 'Fest, fester, abgerissen'.

Nein, nicht schnell hinter sich bringen. Im Gegenteil, sich dem Gegenstand langsam nähern. Erstmal den Text verstehen, möglichst sogar das Ergebnis vorher abschätzen.. So soll eben auch das Buch entstehen. Gibt es keine vernünftige Idee für den Ein- bzw. Durchstieg zum nächsten Kapitel, dann bleibt es halt noch eine Weile liegen.

Immerhin können Sie hier den Fortschritt verfolgen . . .

Impressum