Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




  Hydraulische Bremse -
ESP 3



Was hat sich jetzt seit dem Plan im Kapitel Anti-Blockiersystem 3 geändert? Trotz der anderen Anordnung sind nur die obere Reihe mit den vier Ventilen und die darunter mit den zwei kleinen Behältern neu. Am besten verfolgen Sie zu Beginn wieder jeweils den Weg vom Haupt- zum Radbremszylinder. Sie sehen, ohne Strom bzw. irgendeinen Schaltvorgang ist der Weg jeweils frei.

Soll der Bremsdruck an einem Rad nicht weiter steigen, schließt das zweite Ventil auf dem Weg zum Radbremszylinder. Unmittelbar über diesem in der vorletzten Reihe ist das Ventil eingezeichnet, das den Bremsdruck senkt, wenn es öffnet. Und der Pumpenteil jeweils in der Mitte eines Bremskreises fördert die Bremsflüssigkeit zurück in den Druckteil des entsprechenden Kreises.

So, das war jetzt alles eher eine Wiederholung. Wie kommt aber nun Bremsdruck zu einem Radbremszylinder, wenn dort vom Steuergerät eine Bremsung zur Stabilisierung des Fahrverhaltens für nötig gehalten wird? Oben direkt links und rechts von den Drucksensoren sind zwei sogenannte Trennventile angeordnet.

Das für den jeweiligen Bremskreis, zu dem das Rad gehört, zuständige Trennventil schließt erst einmal, damit der jetzt aufzubauende Druck nicht durch den unbetätigten Hauptbremszylinder in den Flüssigkeitsbehälter entweicht. Und dann kann mit dem Anlaufen der Pumpe über die Reihe der Ventile darunter der Radbremszylinder ausgewählt werden.

Und wo holt die Pumpe die Bremsflüssigkeit her? Letztlich aus dem Behälter durch den Hauptbremszylinder in unbetätigtem Zustand hindurch. Dazu muss natürlich das sogenannte 'Saugventil' des jeweiligen Bremskreises auf 'offen' umgeschaltet werden. Gleichzeitig wird noch im Dämpfer unten in der Mitte vorhandene Flüssigkeit mitverwendet. Im Prinzip wird alle im System vorhandene Bremsflüssigkeit zum Druckaufbau verwendet, ergänzt um eine geringe Menge aus dem Behälter.







Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller