Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




  Chemie - Metalle 2




Wie Sie oben sehen, gehören die allermeisten Elemente zu den Metallen es ist die mit Abstand größte Gruppe. Hinzuzählen muss man noch die Elemente mit Ordnungszahlen 58-71 und 90-103 darunter. Es sind fast ausnahmslos Stoffe, die sich durch hohe Festigkeit auszeichnen. Trotzdem sind sie bleibend verformbar, und können so verdichtet werden, dass ihre Streckgrenze und damit auch ihre Festigkeit noch gesteigert wird.

Bei der Reihenfolge der Tabelle wurden schon früh die Eigenschaften der verschiedenen Elemente berücksichtigt. Und zwar so gut, dass später entdeckte sich nahtlos einordnen ließen. Vielleicht kann man das am besten an den Metallen erklären, die ca. 70 Prozent der Elemente ausmachen. Glänzend und formbar sind sie wohl alle, aber manche reagieren besonders heftig mit Wasser. Die sind z.B. hier in der linken Spalte angeordnet.

In der Mitte sind die Metalle mit weniger drastischen Reaktionen aufgeführt. Die ihnen nachgesagte Wärme- und besonders die elektrische Leitfähigkeit nimmt nach rechts hin ab. Die Bezeichnung stammt eigentlich eher von der Wirkung zwischen den Atomen, den die Leitfähigkeit bedingenden freien Fluss der Elektronen. Die Bezeichnung 'Metall' kennzeichnet also die Art der Bindung.

Elektronen bestimmen die Eigenschaften eines Stoffes.


Einige Metalle besitzen neben ihrer elektrischen Leitfähigkeit auch magnetische Eigenschaften. Hier haben wir farblich abgesetzt noch ein paar Elemente, die nicht so ganz als Metalle gelten. Man bezeichnet sie als Halbleiter. Ihre Bedeutung ist in den letzten 50 Jahren enorm gestiegen.


Lithium-Atom

Leichtestes Metall   Lithium   0,53 g/cm3
Schwerstes Metall   Osmium   22,5 g/cm3


Osmium-Atom


Hier sind die Leichtmetalle hervorgehoben. So werden alle Metalle mit einer Dichte von weniger als 5 kg/dm³ oder 5 g/cm³ bezeichnet. Interessant, dass das mit 4,5 g/cm³ schwerste Leichtmetall Titan schon fast im Mittelblock angeordnet ist.







Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller