Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Zweitaktmotor 1
Video Zweitaktmotor 2
Video Zweitaktmotor 3
Video Zweitaktmotor 4

Video Zweitakt Kettensäge
Video Zyl. Umkehrspülung

Video Trabant-Motor
Video DKW F1 von 1930



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Zweitaktmotor für Kettensägen
       Two-stroke Engine







Zweitakt-Kettensägenmotor
MotorEinzylinder
Hubraum76,5 cm³
Bohrung * Hub52 * 36 mm
GemischbildungMembranvergaser
Zündungelektronisch
KühlungGebläse
Schmierung1 : 50
Leistung4,4 kW (6 PS)
Leerlaufdrehzahl2.500 1/min
Maximaldrehzahl13.500 1/min
Öltank0,325 Liter
Tankinhalt0,8 Liter
Gewicht6,5 kg



Das ist wirklich ein Kraftpaket mit denkbar geringem Gewicht. Früher musste so eine Säge von zwei Mann geführt und gehalten werden. Sie können sich leicht zurechtfinden, wenn Sie den zentralen Motor umgeben sehen vom Luftfilter oben rechts, dem Auspuff oben links, dem Kraftstofftank unten rechts und dem Öltank unten links.

Beginnen wir mit dem Luftfilter, dem hier wegen dem Schnitt der Inhalt fehlt, z.B. ein Stück Schaumstoff. Direkt dahinter folgt die kaum wahrzunehmende Starterklappe, die beim Kaltstart mit dem drehbaren Hebel (darunter) von außen geschlossen werden kann. Das senkt die angesaugte Luftmenge und vergrößert durch mehr wirksamen Unterdruck die angesaugte Benzinmenge.

Ein Membranvergaser, in dem wir uns jetzt befinden, kann einen Motor lageunabhängig mit einem bestimmten Gemisch aus Luft und Kraftstoff versorgen. Dabei wird die unterhalb der Drosselklappe sichtbare Membran durch den Wechsel zwischen Über- und Unterdruck im Kurbelgehäuse so bewegt, dass sie wie eine Benzinpumpe Kraftstoff aus dem Tank pumpt.

Die Kraftstoffleitung ist an ihrer gewellten Gummihülle deutlich zu erkennen, auch deren Ansaugöffnung ganz unten im Tank. Daraus folgt, dass Sie diese Kettensäge nicht völlig umdrehen können. Die Funktion eines Membranvergasers wird hier erklärt. Der weitere Weg des Ansaugkanals führt zu einer Öffnung im Zylinder, für die der Kolben den Weg in das Kurbelgehäuse freigibt.

Ganz schwach ist die obere Öffnung des Überströmkanals direkt oberhalb des Kolbens zu erkennen. Ein zweiter auf der Gegenseite ist dem Schnitt zum Opfer gefallen. Links dann der Auslassschlitz, der zu einem recht großen Schalldämpfer überleitet. Es gibt übrigens auch Kettensägen mit Katalysator an dieser Stelle.

Der Rest ist schnell erzählt. Auf der hinteren Seite der Kurbelwelle treibt diese die Kette an, auf der Vorderseite wird sie selbst beim Start angetrieben. Entweder geschieht das durch das Zugseil oder eine Feder wird vorgespannt und gibt auf Knopfdruck ihr Drehmoment an den Motor ab. 11/13








kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung