Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Zündung
Video Zündung-Fehlersuche
Video Zündung 1
Video Zündung 2
Video Zündung 3
Video Zündung 4
Video Zündung 5
Video Zündung 6
Video Zündung 7
Video Zündung 8
Video Zündung 9
Video Zündung 10
Video Zündung 11
Video Fremdzündung
Video Schließwinkel
Video Schließzeit
Video Doppelfunkenspule
Video Einzelfunkenspule
Video Doppelzündung
Video Mehrfachzündung
Video Einspritzabschaltung
Video Zündspule
Video Zündspule überprüfen
Video Zündkerze
Video Kerzengewinde erneuern
Video Transistorzündung
Video Spulenzündung
Video Sekundärschaubild
Video Hallgeber
Video Induktivgeber
Video Bezugsmarkensensor
Video Fliehkraftversteller 1
Video Fliehkraftversteller 2
Video Lastabhängigkeit
Video Klopfsensor
Video Drehzahl/Bezugsmarke
Video Kondensator 1
Video Kondensator 2
Video Unterbrecher 1
Video Unterbrecher 2
Video Verteiler
Video Verteilerkappe
Video Schwunglicht-Magnetzündung

Video Zündung 1
Video Zündung 2
Video Zündung 3
Video Zündung 4
Video Zündung 5
Video Zündung 6
Video Zündung 7
Video Zündung 8

Video Elektr. Anlagen 1
Video Elektr. Anlagen 2
Video Elektr. Anlagen 3
Video Elektr. Anlagen 4
Video Elektr. Anlagen 5
Video Elektr. Anlagen 6
Video Elektr. Anlagen 7



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Doppelzündung
        Twin-plug Ignition




Aufgabe

Seit eine Zündanlage existiert, wurde sie auch doppelt ausgelegt. Am Anfang meist in Rennwagen existierte die komplett doppelte Zündung zur größeren Betriebssicherheit. Diese Aufgabe hat sie heute abgelegt. Mit ihr ist es möglich, den Brennverlauf im Zylinder und damit die Leistungs- und besonders die Abgasentwicklung zu beeinflussen.

Funktion

Zur Doppelzündung gehören in jedem Fall mind. zwei Zündkerzen. Hinzu kommt die Versorgung mit Hochspannung. Will man eine besondere Betriebssicherheit erreichen, muss man auch noch das Primärsystem doppelt auslegen.
Dies war auch bei den ersten Kreiskolbenmotoren der Fall. Manche von ihnen hatten zwei Verteiler und zwei Zündkerzen je Kammer. Dies lag an dem lang gestreckten Brennraum, der von einem Punkt aus nicht so leicht sicher zu entzünden war. Beide Verteiler mussten auf verschiedene Zündzeitpunkte eingestellt werden. Bei der heutigen, vollelektronischen Zündung wäre die Justierung einfacher und würde sich außer im Reparaturfall auch nicht ändern.
Oben im Bild ist der Zylinderkopf eines Motorrad-Motors abgebildet. Rechts zwei kleinere Einlassventile und links ein größeres für den Auslaß. Um dieses gruppieren sich die beiden Zündkerzen. Die Doppelzündung erfordert meist längere Versuchsreihen, um deren Anordnung und Zündzeitpunkte festzulegen. Offensichtlich wird hier der Anteil an spät oder gar nicht verbrennenden Frischgasen gering gehalten. Wärmenester werden vermieden. Eine gut gesteuerte Flammenfront erlaubt meist auch eine höhere Verdichtung.





kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung