Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Zündung



Sichtprüfung des Zündsystems auf Risse und Farbveränderungen

Obwohl in der Regel ein solches Zündsystem keine beweglichen Teile mehr enthält, kann es trotzdem zu Defekten kommen. Sollte nämlich der Zündfunke durch eine Störung, nicht mit seiner normalen Energie an der Zündkerze überspringen können, versucht die Spannung, an anderen Stellen nach Masse (Minus) zu kommen. Am Motor erkennt man das durch Zündaussetzer. Die Über- oder Durchschlagstelle ist z.B. durch schwarze Flecken zu erkennen. Solche sind auch und gerade an der Zündspule möglich. Bei Dunkelheit kann man den Funken bisweilen an der falschen Stelle überspringen sehen.

Bis auf Gasbetrieb kaum Schwierigkeiten mit Zündkerzen.

Sichtprüfung kann man auch an herausgedrehten Zündkerzen vornehmen. Braune Färbung gilt immer noch als gutes Zeichen, schwarze als zu fette und graue bis weiße Farbe als zu magere bzw. zu heiße Verbrennung. Eigentlich haben sich Probleme mit Zündkerzen heute enorm relativiert und sind auch die Wechselintervalle deutlich verlängert. Nur bivalente Motoren machen da neuerdings wieder Ärger.

Das Hauptrelais als Störenfried.

Jetzt ist natürlich die Zündung in das Motormanagement integriert. So ist z.B. das Hauptrelais für das Motorsteuergerät häufig Ursache von geringer Spannung, die deutliche Aussetzer der gesamten Anlage zur Folge hat. Kleine (und kostengünstig zu behebende) Ursache, große Wirkung. 02/10







Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller