E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Werkstoffe

Chemie 1
Chemie 2
Chemie 3
Chemie 4
Chemie 5
Chemie 6
Chemie 7
Chemie 8

Physik 1
Physik 2
Physik 3
Physik 4

Herstellung Fahrzeugteile
3D-Drucker
3D-Drucker 2
Kraftstoff
Benzinabscheider
Klopffestigkeit
Luft
Wasser

Stahlerzeugung
Stahl 1
Stahl 2
Stahl 3

Kupfer
Titan
Aluminium
Alu-Karosserie
Magnesium
Korrosion
Sandstrahlen
Kunststoff
Kohlefaser
GFK
Glasfaser
Vliesherstellung
Wunderstoff Graphen
Klebeverbindungen 1
Klebeverbindungen 2
Schweißnaht
Gießen 1
Gießen 2
Gießen 3
Schmieden 1
Schmieden 2
Kaltpressen
Var. Walzen
Kupplungsgehäuse

Glas 1
Glas 2
Glas 3
Glas 4
Glas 5
Glas 6
Glas 7

Grauguss
Härten
Gummifederung
Altautos
Werkstatt
Altöl
Umweltschutz
Abfall
Schrott 1
Schrott 2
Schrott 3
Stoffe 1
Stoffe 2
Stoffe 3
Stoffe 4
Stoffe 5

Kraftstoff 1
Kraftstoff 2
Kraftstoff 3
Kraftstoff 4
Kraftstoff 5
Kraftstoff 6
Kraftstoff 7
Kraftstoff 8
Kraftstoff 9
Kraftstoff 10
Kraftstoff 11
Kraftstoff 12



  Umgang mit Altautos



Aufgabe

Das oben gezeigte Fahrzeug ist natürlich nicht wirklich für die Entsorgung bestimmt. Erst nach sorgfältiger Demontage lässt sich diese Frage allerdings endgültig beantworten. Die Restaurierung stellt im Verwertungsprozess eine Ausnahme dar. Trotzdem oder gerade deswegen fällt auch dieses Fahrzeug unter die Altauto-Verordnung. Danach gehört jedes Auto am Ende seines Lebens in eine Verwertungsstelle, die für den letzten Besitzer einen Verwertungsnachweis ausstellt. Ohne diesen ist man immer noch datenrechtlich an das Auto gebunden, kann es also nicht endgültig stilllegen. Verwertungsstellen werden jährlich überprüft.

Funktion

Der Gesetzgeber setzt zunehmend auf freiwillige Selbstverpflichtungen, bei dem kein Gesetz erlassen wird, sondern es zu einem Abkommen zwischen dem Gesetzgeber und der betroffenen Industrie kommt. Damit wurde in diesem Fall der Automobilindustrie Gelegenheit gegeben, den Prozess noch stärker als bei einem Gesetzgebungsverfahren in ihrem Sinne zu beeinflussen. Die Bundesregierung spart die Mühen und zeitliche Verzögerung durch das Gesetzgebungsverfahren.
Unter die Altauto-Verordnung fallen alle Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen mit bis zu 8 Beifahrerplätzen. Eigentlicher Sinn ist hierbei, längerfristig alle Rohstoffe aus dem Fahrzeug zu 85 (2006) oder 95 Gewichtsprozent (2015) zurück zu gewinnen. Während sich bisher der letzte Halter um die Entsorgung kümmern und dafür zahlen musste, wird diese Pflicht jetzt den Fahrzeug-Herstellern übertragen. Sie müssen ein flächendeckendes Netz von Annahmestellen installieren, wo man das - allerdings vollständige - Fahrzeug mit deutscher Zulassung kostenlos abgeben kann.
Wie der Verwertungsbetrieb mit dem Fahrzeug umgeht, lesen Sie hier.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis