Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Werkstatt-Tester 1
Video Werkstatt-Tester 2
Video Werkstatt-Tester 3
Video Werkstatt-Tester 4
Video Motorraumwäsche
Video Multimeter
Video Zangenamperemeter
Video Generatortest
Video Scanner 1
Video Scanner 2
Video Messschraube
Video Messuhr
Video Grenzrachenlehre
Video Schräglaufwinkel
Video Abziehvorrichtungen
Video Dichtungen 1
Video Dichtungen 2
Video Schrauben
Video Werkstattdaten
Video Dichtheitsprüfung
Video OnBoard-Diagnose
Video ACC-Kontrolle
Video Scanner und Tester
Video Kompressionstest 1
Video Kompressionstest 2
Video Druckverlust
Video Drehzahlmesser
Video Endoskop
Video Stethoskop
Video Refraktometer
Video Magnetfeld-Stromfühler
Video Temperatur messen
Video Schichtdicke
Video Mikroskop
Video Anemometer
Video Motorprüfstand
Video Leistungsprüfstand 0
Video Leistungsprüfstand 1
Video Leistungsprüfstand 2
Video Bremsprüfstand 1
Video Bremsprüfstand 2
Video Achsvermessung 1
Video Achsvermessung 2
Video Achsvermessung 3
Video Achsvermessung 4
Video Achsvermessung 5
Video Achsvermessung 6
Video Dämpfer-Prüfstand 1
Video Dämpfer-Prüfstand 2
Video Fehlersuche
Video Suche n. Geräuschen
Video Hebebühne
Video Abscheidetechnik
Video Reifen auswuchten
Video Benzin-Einspritzsignal
Video Triggern
Video Generatorfehler
Video Spannungsregelung
Video Lambdasonde
Video Netzspannung 1
Video Netzspannung 2

Video Messen Prüfen
Video Messen Prüfen 2
Video Messen Prüfen 3
Video Messen Prüfen 4
Video Messen Prüfen 5
Video Messen Prüfen 6
Video Messen Prüfen 7
Video Messen Prüfen 8
Video Messen Prüfen 9

Video Werkstatt 1
Video Werkstatt 2
Video Werkstatt 3
Video Werkstatttest 1
Video Werkstatttest 2
Video Werkstatttest 3
Video Werkstatttest 4



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Abziehvorrichtungen
         Pulling Tools





Würde man Jugendliche in Deutschland fragen, so verbinden die nichts Gutes mit dem Wort 'Abziehen'. Da bedeutet es so viel wie jemandem etwas wegnehmen. In der Arbeit einer Kfz-Werkstatt hat der Begriff schon ewig lange Zeiten seinen festen Platz. Früher, als es noch nicht so viele verschiedene Schraubenköpfe gab, war der fehlende Abzieher das beinahe einzige Hindernis bei größeren Reparaturen.

Sie sehen also (auch an den Bildern), der simple Apparat zum Entfernen von Wasser z.B. auf einer Windschutzscheibe ist hier nicht gemeint. An der reinen Mechanik eines Autos und den entsprechenden Reparaturmethoden hat sich eigentlich nicht so viel geändert. Noch immer gibt es Schraubverbindungen, und die sind eben manchmal durch Presspassung oder Aufschrumpfung ersetzt oder gesichert.

Wir unterscheiden meist einfachere mechanische und aufwendigere hydraulische Abzieher. Das besondere Kennzeichen bei beiden ist die kräftige, meist leicht überdimensionierte Bauart. Hierzu darf bei den mechanischen ein Gewinde nicht fehlen, meist mit einem größeren Durchmesser als gewöhnlich und eher geringer Steigung versehen. Es geht darum, die normalen Kräfte eines Menschen durch Übersetzung zu vervielfachen.

So sind Spurstangenköpfe leicht auszubauen und Radlager beim Frontantrieb im Nu gewechselt. Für das Zerlegen z.B. eines Schaltgetriebes bedarf es schon stabilerer Hydraulik (Bild 5). Diese kann nicht nur die Kraftübersetzung nochmals steigern, sondern hat auch weniger Verluste. Allerdings sollte einem der Ausbau sonnenklar sein, denn die dargebotenen Kräfte können natürlich sich auch negativ auswirken. Dann walten rohe Kräfte sinnlos und zerstörerisch.

Abzieher sind also immer noch ein wesentliches Element der Werkstattarbeit und mit jedem Werkzeug für das neuste Modell kommen evtl. auch Abziehvorrichtungen hinzu. Die sind manchmal auch ein Schutz der Markenwerkstatt gegen die nicht markengebundene Konkurrenz, Schwarzarbeit und gegen Selbstschrauber. Deshalb sollte man vor einer Reparatur am eigenen Fahrzeug prüfen, wie viel Spezialwerkzeug nötig ist und ob der Aufwand sich lohnt.

Manchmal hat man Glück. Bei der letzten, selbst durchgeführten Inspektion an einem unserer Fahrzeuge kommen doch tatsächlich zusätzliche Gewindebohrungen an den hinteren Bremstrommeln zum Vorschein, in die man handelsübliche Schrauben eindreht und sie damit leicht vom Flansch lösen kann. Eingebaute Abzieher sozusagen ...07/11






kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung