E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Sicherheit 1
Sicherheit 2
Sicherheit 3
Sicherheit 4
Feuerlöscher
Geschichte
Airbag 1
Airbag 2
Airbag 3
Airbag 4
Airbag 5
Rohrgasgenerator
Kopfstütze
Sicherheitsgurt
Sicherheitskarosserie
NCAP-Normen
Fußgängerschutz
Anti-Blockier-System
ABS/ESP
Beleuchtung
Parklenkassistent
Einparkhilfe 1
Einparkhilfe 2
Reifendruckkontrolle
Heizung - Klima
Kinder-Sicherheitssitz
Reboarder
Diebstahlwarnanlage
Sonderschutzfahrzeuge 1
Sonderschutzfahrzeuge 2
Klimaanlage
Navigationssysteme
Lenkung
Geschw.-Kennzahl
Sicherheitslenkung
Tachometer
Scheibenwischer 1
Scheibenwischer 2
Scheibenwischer 3
Heckscheibenwischer
Zusatzheizung

Sicherheit 1
Sicherheit 2
Sicherheit 3
Sicherheit 4
Sicherheit 5
Sicherheit 6



  Kopfstütze




Durch die Wirbelsäule verlaufen wichtige Nervenbahnen.

Querschnittgelähmt zu sein, ist schon sehr schlimm, aber es geht vielfach darum, welche Funktionen noch intakt bleiben. Deshalb sind Verletzungen im Halswirbelbereich am schlimmsten. Besonders der Heckaufprall macht den Unfallforschern hier zu schaffen. Beim Toyota IQ gibt es für die hinten Sitzenden sogar schon Airbags zur Heckscheibe hin.

Kopfstützen nahe am Kopf

Hoffentlich ist klar, dass die Kopfstütze mit der Oberkante mindestens augenhoch und so nahe wie möglich zum Hinterkopf justiert sein sollte. Viele Hersteller verwenden schon aktive Kopfstützen, die bei zu starker Belastung der Rückenlehne durch den Oberkörper mechanisch ausgelöst werden und nach vorne schnellen. Das passiert umso eher, je stärker der Aufprall ist, der den Oberkörper gegen den Sitz presst.

Mechanisches System der aktiven Kopfstütze

Schleudertrauma nennt man das, was durch ein solches System verhindert werden kann. Es braucht kein Steuergerät und keine Auslösesensorik. Auch kann es, wie z.B. auch durch Federn ausfahrende Überrollbügel, ziemlich mühelos in seine Ausgangsposition zurückgebracht werden, meist von der Mechanik in der Rückenlehne selbst. 11/09



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis