E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Sicherheit 1
Sicherheit 2
Sicherheit 3
Sicherheit 4
Feuerlöscher
Geschichte
Airbag 1
Airbag 2
Airbag 3
Airbag 4
Airbag 5
Rohrgasgenerator
Kopfstütze
Sicherheitsgurt
Sicherheitskarosserie
NCAP-Normen
Fußgängerschutz
Anti-Blockier-System
ABS/ESP
Beleuchtung
Parklenkassistent
Einparkhilfe 1
Einparkhilfe 2
Reifendruckkontrolle
Heizung - Klima
Kinder-Sicherheitssitz
Reboarder
Diebstahlwarnanlage
Sonderschutzfahrzeuge 1
Sonderschutzfahrzeuge 2
Klimaanlage
Navigationssysteme
Lenkung
Geschw.-Kennzahl
Sicherheitslenkung
Tachometer
Scheibenwischer 1
Scheibenwischer 2
Scheibenwischer 3
Heckscheibenwischer
Zusatzheizung

Sicherheit 1
Sicherheit 2
Sicherheit 3
Sicherheit 4
Sicherheit 5
Sicherheit 6



  Diebstahlwarnanlage



Bitte klicken Sie auf das Fahrzeug!


Sensoren: Türgriff, Kontaktschalter für Türen, Motor- und Gepäckraumhaube + Schloss, Zündstart

Eine Diebstahlwarnanlage soll den Diebstahl des kompletten Fahrzeugs oder von Teilen möglichst verhindern. Dazu sind meist alle Öffnungen, evtl. auch die Tankklappe, durch Kontaktschalter überwacht, evtl. nicht Dach- oder Fensteröffnung. Bei letzterer ist die dauernde Durchgangsprüfung von evtl. vorhandenen Heizfäden möglich. Aus diesem Grund kann in festen Seitenscheiben auch ein kurzer Draht vorhanden sein.

Aktuatoren: zusätzl. Horn, Blinkanlage, Wegfahrsperre, Kontrolle

Der Innenraum wird zusätzlich durch Infrarot- oder heute eher durch Ultraschall-Sensoren meist rechts und links an der B-Säule gesichert. Die Diebstahlsicherung und die Türschließanlage arbeiten eng zusammen. Aktiviert wird das System durch Abschließen beider/aller Türen durch Schlüssel oder Funkfernbedienung.

Der optische Alarm über die Warnblinkanlage darf in USA 4 Minuten und in allen anderen Ländern 5 Minuten dauern. Der akustische Alarm ist in USA 4 Minuten, in allen anderen Ländern nur 30 Sekunden lang, in der Schweiz während dieser Zeit dauerhaft, ansonsten intermittierend. Bei weiteren Aktionen wie dem Ausbau des Radios oder versuchtem Motorstart darf er auch wiederholt werden. Deshalb können Zündschloss und Stromversorgung für das Radio ebenfalls einbezogen sein.

Bei neueren Systemen kann es in diesem Fall auch eine Nachricht absetzen und mit einem dauerhaften Signal auch seinen jeweiligen Standort angeben. Meist sind diese Systeme auch bei abgeklemmter Batterie wirksam. Systeme ohne Schlüssel können sich auch selbst bei entsprechender Entfernung des/der berechtigten Benutzers aktivieren. Natürlich arbeitet die Diebstahlwarnanlage auch sehr eng mit der Wegfahrsperre zusammen.

Deaktiviert wird die Überwachung durch Aufschließen der Tür. Es gibt Fahrzeuge mit einem Druckknopf für die einmalige Deaktivierung der Überwachung, um z.B. einen Hund im abgeschlossenen Fahrzeug zurücklassen zu können. Auch während der Standzeit sich einschaltende Gebläse von Standheizung oder Solardach werden evtl. dem Ultraschall-Steuergerät angezeigt, dass dann die Empfindlichkeit für die Auslösung eines Alarms herabsetzt. 01/12

Wegen der Diebstahlwarnanlage ist permanenter Ruhestrom nötig.
Bei Ruhestrommessung, ca. 30 Minuten nach Türschließung warten.
Beginn evtl. durch Blinkdiode nahe Verriegelungsknopf angezeigt.




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis