E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Geschichte 1
Geschichte 2
Geschichte 3
Geschichte 4
Geschichte 5
Geschichte 6
Geschichte 7
Geschichte 8
Geschichte 9

Schmierung 1
Schmierung 2
Schmierung 3 - Öl
Schmierung 4 - Motoröl
Schmierung 5 - Additive
Schmierung 6 - Ölfilter 1
Schmierung 7 - Öfilter 2
Schmierung 8 - Ölwechsel?
Schmierung 9 - Zentrifuge
Schmierung 10 - Ölstand
Schmierung 11 - Druckumlauf
Schmierung 12 - Trockensumpf
Schmierung 13 - Ölpumpe
Schmierung 14 - Zahnradpumpe
Schmierung 15 - Sichelpumpe
Schmierung 16 - Rotorpumpe
Schmierung 17 - Entlüftung
Schmierung 18 - Ölwanne
Schmierung 19 - Ölabscheider
Schmierung 20 - Viskosität
Schmierung 21 - Ölkühlung
Schmierung 22 - Wärmetauscher
Schmierung 23 - Getriebeöl
Schmierung 24 - Getriebe
Schmierung 25 - Wellendichtring
Schmierung 26 - Dichtung
Schmierung 27 - Umlauf
Schmierung 28 - Fett

Schmierung 1
Schmierung 2
Schmierung 3
Schmierung 4
Schmierung 5
Schmierung 6
Schmierung 7
Schmierung 8
Schmierung 9
Schmierung 10
Schmierung 11
Schmierung 12
Schmierung 13
Schmierung 14
Schmierung 15



  Schmierung 16 - Rotorpumpe



Vorige Seite ...

Aufgabe

Die Rotorpumpe ist sehr kompakt als einfacher Zylinder mit zwei drehenden Teilen aufgebaut und saugt Flüssigkeiten mit Schmierwirkung von selbst an und fördert sie unter Druck weiter.

Die Rotorpumpe wird auch Eatonpumpe genannt.

Funktion

Ein kleiner Innenrotor mit wenigen sternförmig ausgebildeten Zähnen greift so in einen Außenrotor mit einer zusätzlichen Zahnlücke, dass er bei einer Umdrehung Flüssigkeit von der jeweils einen in die nächste Zahnlücke des Außenrotors transportiert. Entsprechende Öffnungen an einer Seite des zylinderförmigen Gehäuses sorgen für ständigen Zufluss auf der einen und Abfluss auf der anderen Seite. Die Zähne der beiden Rotoren sind gerade so geformt, dass ohne Berührung kein Abstand entsteht und damit der Ölstrom gegen Zurückfließen abgedichtet ist. Die Rotorpumpe fördert gleichmäßig und kann mittlere Drücke erzeugen. 05/11

Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis