E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Reifen 1
Reifen 2

Radaufhängung
Geschichte Räder 1
Geschichte Räder 2
Geschichte Räder 3
Geschichte Räder 4
Geschichte Räder 5
Geschichte Räder 6

Reifen-Label
Geschichte
Sicherheitsreifen

Winterreifen
Schneeketten
Ganzjahresreifen
Beste Reifen, wohin?
Radialreifen
Diagonalreifen
Reifenmontage
Zusatzinformation
Auswuchten 1
Auswuchten 2
Reifen-Herstellung 1
Reifen-Herstellung 2
Geschwindigkeit
Tragzahl
Rollwiderstand 1
Haftreibung
Reifen-Notlauf 1
Reifen-Notlauf 2
Reifendruckkontrolle 1
Reifendruckkontrolle 2
Reifendruckkontrolle 3

Felgen 1 - Einführung
Felgen 2 - Leichtmetall
Felgen 3 - Leichtmetall
Felgen 4 - geschmiedet
Felgen 5 - Querschnitt
Felgen 6 - Tiefbett
Felgen 7 - Einpresstiefe
Felgen 8 - Speichen
Felgen 9 - Hump
Felgen 10 - Steilschulter
Felgen 11 - Reinigung

Notrad
Radstellungen
Räder vermessen
Lenkrollhalbmesser
Nachlauf
Spreizung
Spur
Spurdifferenzwinkel
Spurweite
Sturz
Schrägl./Schwimmwinkel
Achsvermessung 1
Achsvermessung 2
Achsvermessung 3

Reifenberechnung
Zoll -> mm
Schlupf
Achslastverteilung
Nutzlastverteilung
Rollwiderstand 2

Räder
Räder 2
Räder 3
Räder 4
Räder 5
Räder 6
Räder 7
Räder 8
Räder 9
Räder 10
Räder 11
Räder 12
Räder 13



  Räder vermessen





Warum sollte jemand die Felge oder gar den Reifen eines Schleppers auf Zentrierung, Seiten- und Höhenschlag prüfen? Ganz einfach, weil auch diese Fahrzeuge immer schneller werden. Sie erreichen zwar noch nicht die Bereiche, in denen sich Unwucht bemerkbar macht.

Da Schlepper meist nur über die Reifen gefedert sind, fangen die ab einem bestimmten Höhenschlag das Hüpfen an. Kleine Randbemerkung: Gerne streiten sich dann der Felgen und der Reifenhersteller, wer denn jetzt an diesem Desaster Schuld ist. Die oben im Bild dargestellte Messmethode schafft hier Abhilfe, klärt die Schuld eindeutig.

Sie stellt klar, ob der größere Höhenschlag dem Reifen oder der Felge zuzuordnen ist. Aber nicht nur das, bei kleineren Fehlern präsentiert man sogar die Lösung in Form von Matchen. Felge und Reifen werden so gegeneinander verdreht, dass der größte Höhenschlag der Felge dem kleinsten des Reifens zugeordnet wird und umgekehrt.

Felgen von Schleppern sind natürlich keine Massenprodukte. Je kleiner die Serie, desto größer die Gefahr von Fehlern. Da kann man auch nicht immer sicher sein, ob denn wenigstens die Zuordnung der Felge zu ihrer eigenen Schüssel einwandfrei gelungen ist. Gemessen wird mit einer Genauigkeit von Zehntel Millimeter oder weniger, aber ermittelt werden oft deutlich mehr als ein Millimeter.

Das Messen selbst gestaltet sich, da berührungslos, sehr einfach. Man stellt die Lasergeräte auf und steckt die Verbindungen. Danach berührt man am besten nur noch das angehobene Rad selbst, um es zu drehen. Alles Weitere macht die Elektronik. Schauen Sie in Bild 3 auf das Laptop-Bild und Sie erkennen, dass bei so einem riesigen Rad vergleichsweise genau gemessen wird und auch eine ziemliche Ungenauigkeit am Reifen und sogar an der Felge auftreten kann. Das Programm bietet neben einem exakten Messergebnis auch Hinweise zur zumindest teilweisen Behebung des Problems. 09/14


Warum hat ein Traktor hinten größere Räder?


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis