E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Reifen 1
Reifen 2

Radaufhängung
Geschichte Räder 1
Geschichte Räder 2
Geschichte Räder 3
Geschichte Räder 4
Geschichte Räder 5
Geschichte Räder 6

Reifen-Label
Geschichte
Sicherheitsreifen

Winterreifen
Schneeketten
Ganzjahresreifen
Beste Reifen, wohin?
Radialreifen
Diagonalreifen
Reifenmontage
Zusatzinformation
Auswuchten 1
Auswuchten 2
Reifen-Herstellung 1
Reifen-Herstellung 2
Geschwindigkeit
Tragzahl
Rollwiderstand 1
Haftreibung
Reifen-Notlauf 1
Reifen-Notlauf 2
Reifendruckkontrolle 1
Reifendruckkontrolle 2
Reifendruckkontrolle 3

Felgen 1 - Einführung
Felgen 2 - Leichtmetall
Felgen 3 - Leichtmetall
Felgen 4 - geschmiedet
Felgen 5 - Querschnitt
Felgen 6 - Tiefbett
Felgen 7 - Einpresstiefe
Felgen 8 - Speichen
Felgen 9 - Hump
Felgen 10 - Steilschulter
Felgen 11 - Reinigung

Notrad
Radstellungen
Räder vermessen
Lenkrollhalbmesser
Nachlauf
Spreizung
Spur
Spurdifferenzwinkel
Spurweite
Sturz
Schrägl./Schwimmwinkel
Achsvermessung 1
Achsvermessung 2
Achsvermessung 3

Reifenberechnung
Zoll -> mm
Schlupf
Achslastverteilung
Nutzlastverteilung
Rollwiderstand 2

Räder
Räder 2
Räder 3
Räder 4
Räder 5
Räder 6
Räder 7
Räder 8
Räder 9
Räder 10
Räder 11
Räder 12
Räder 13



  Niederquerschnitt




Vorige Seite ...

Aufgabe

Natürlich gibt es an diesen Rädern mehrere Besonderheiten gegenüber einem gewöhnlichen Gebrauchsreifen zu bestaunen. Beginnen wir innen mit der angeschraubten Felgenschüssel und gehen ganz nach außen zu dem asymmetrischen Profil, das eine bestimmte Laufrichtung (Rotation) vorschreibt. Der eigentliche Grund, warum dieses Bild entstand, ist aber das Höhen/Breiten-Verhältnis von 25%. Da fragt man sich doch, wie dieser Reifen montiert wird und wann wir wieder zum Vollgummireifen zurückkehren ...

Funktion

Ein solcher Reifen ist z.B. der 305/25 R 20 Z. Dieser Abschnitt erklärt nur die ersten beiden Zahlen. Zunächst misst also der abgebildete Reifen 305 mm an der breitesten Stelle (von Flanke zu Flanke). Mit der Lauffläche hat das nicht direkt etwas zu tun. Das tut er allerdings nur mit Normluftdruck auf einer Normfelge, die für jede Reifenbreite extra angegeben ist. Natürlich sind auch nicht alle 305er Reifen gleich breit. Man spricht hier von einem Rastermaß. Mit dieser Breite werden alle Reifen von 300 mm bis 309 mm zusammengefasst. Und wenn man jetzt von dieser mittleren Breite ausgeht, müsste er bei einem 25er Querschnitt eine Höhe von 25% dieser Breite haben, also gut 76 mm. Je breiter der Reifen, desto geringer kann auch sein Querschnitt sein, um überhaupt noch montierbar zu bleiben.

 

   


Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis