E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Reifen 1
Reifen 2

Radaufhängung
Geschichte Räder 1
Geschichte Räder 2
Geschichte Räder 3
Geschichte Räder 4
Geschichte Räder 5
Geschichte Räder 6

Reifen-Label
Geschichte
Sicherheitsreifen

Winterreifen
Schneeketten
Ganzjahresreifen
Beste Reifen, wohin?
Radialreifen
Diagonalreifen
Reifenmontage
Zusatzinformation
Auswuchten 1
Auswuchten 2
Reifen-Herstellung 1
Reifen-Herstellung 2
Geschwindigkeit
Tragzahl
Rollwiderstand 1
Haftreibung
Reifen-Notlauf 1
Reifen-Notlauf 2
Reifendruckkontrolle 1
Reifendruckkontrolle 2
Reifendruckkontrolle 3

Felgen 1 - Einführung
Felgen 2 - Leichtmetall
Felgen 3 - Leichtmetall
Felgen 4 - geschmiedet
Felgen 5 - Querschnitt
Felgen 6 - Tiefbett
Felgen 7 - Einpresstiefe
Felgen 8 - Speichen
Felgen 9 - Hump
Felgen 10 - Steilschulter
Felgen 11 - Reinigung

Notrad
Radstellungen
Räder vermessen
Lenkrollhalbmesser
Nachlauf
Spreizung
Spur
Spurdifferenzwinkel
Spurweite
Sturz
Schrägl./Schwimmwinkel
Achsvermessung 1
Achsvermessung 2
Achsvermessung 3

Reifenberechnung
Zoll -> mm
Schlupf
Achslastverteilung
Nutzlastverteilung
Rollwiderstand 2

Räder
Räder 2
Räder 3
Räder 4
Räder 5
Räder 6
Räder 7
Räder 8
Räder 9
Räder 10
Räder 11
Räder 12
Räder 13



  Auswuchten


Rurtalbahn GmbH DN



Aufgabe

Vor einiger Zeit war das noch kein Thema und es kommt noch immer nicht bei jedem Lkw vor und an der Hinterachse ohnehin nicht. Vielleicht liegt das an der maximalen Geschwindigkeit von (etwas über) 80 km/h oder an den großen Massen. Doch Unwucht kann auch bei diesem Tempo auftreten. So waren wohl Reisebusse mit einer höheren Geschwindigkeit und leichten Radaufhängung die ersten Anwärter auf Auswuchtung. Heute werden zumindest an der Vorderachse Busse und Lkw dann ausgewuchtet, wenn es Probleme mit zittriger Lenkung bei schneller Fahrt gibt. Übrigens mit Gewichten bis zu 150 g, also etwas größer als beim Pkw und auch mit größeren Abstufungen.

Funktion

Im angehobenen Zustand ist der Achsschenkel der Vorderachse auf dem Ständer links im oberen Bild platziert. Dieser hat eine entsprechende Sensorik und wird durch ein Kabel mit dem Reifen-Direktantrieb (Bild rechts) verbunden. So kann der Mechaniker auf dem Sitz der antreibenden Maschine auf der Anzeige sehen, wo und wie groß das Gewicht sein muss. Dies natürlich für die statische und die dynamische Unwucht.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis