E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Radaufhängung
Geschichte - kurz
Reifen
Radstellungen
Radwechsel

Geschichte-Fahrwerk 1
Geschichte-Fahrwerk 2
Geschichte-Fahrwerk 3
Geschichte-Fahrwerk 4
Geschichte-Fahrwerk 5
Geschichte-Fahrwerk 6
Geschichte-Fahrwerk 7

Dämpfer 1 - allgemein
Dämpfer 2 - Einrohr
Dämpfer 3 - Nut
Dämpfer 4 - Zweirohr
Dämpfer 5 - Kolben
Dämpfer 6 - Elektronik
Dämpfer 7 - Magnetic Ride
Dämpfer 8 - Prüfen
Dämpfer 9 - Prüfen
Dämpfer 10 - Reparatur
Dämpfer 11 - Geschichte

Federung
Schraubenfeder 1
Schraubenfeder 2
Schraubenfeder 3
Blattfeder
Drehstabfeder
Stabilisator 1
Stabilisator 2
Stabilisator 3
Gummifederung
Hydropn. Federung
Luftfederung 1
Luftfederung 2
Elektr. Luftfederung
Luftfederung Lkw

Lenkrad 1 - allgemein
Lenkrad 2 - Tasten
Lenkrad 3 - Schloss
Lenkrad 4 - Geschichte

Lenkung 1 - allgemein
Lenkung 2 - Stadtverkehr
Lenkung 3 - Spurstange
Lenkung 4 - Zahnstange
Lenkung 5 - Übersetzung
Lenkung 6 - var. Übers.
Lenkung 7 - by wire 3
Lenkung 8 - Kugelumlauf
Lenkung 9 - Schneckenrollen
Lenkung 10 - hydraulisch
Lenkung 11 - hydraulisch
Lenkung 12 - Pumpe
Lenkung 13 - Drehmoment
Lenkung 14 - elektrisch
Lenkung 15 - elektrisch
Lenkung 16 - Sicherheit
Lenkung 17 - Geschichte
Vierradlenkung 1
Vierradlenkung 2
Vierradlenkung 3
Lenkbare Nachlaufachse
Spurstangengelenk

Radlager 1
Radlager 2
Radlager 3
Radlager 4
Sensor 1 - allgemein
Sensor 2 - allgemein
Sensor 3 - Induktiv
Schwerpunkt
Schräglauf/Schwimmwinkel
Elastokinematik
ESP
Hydraulikeinheit

Starrachse 1
Starrachse 2
Starrachse 3
Starrachse 4
Starrachse 5
Starrachse 6
De-Dion-Achse 1
De-Dion-Achse 2

Fahrwerk 1
Fahrwerk 2
Fahrwerk
Doppel-Querlenker 1
Doppel-Querlenker 2
Doppel-Querlenker 3
McPherson-Federb. 1
McPherson-Federb. 2
McPherson-Federb. 3
McPherson-Federb. 4
Querlenker
Trockengelenke
Hilfsrahmen vorne
Längslenker
Verbundlenker
Raumlenker
Multilink-Achse
Schräglenker
Hinterradaufhängung
Gewindefahrwerk
Pendelachse
Torsionskurbelachse
F3-Rennwagen (Bild)
Pushrods
Einarmschwinge
Achsvermessung 1
Elchtest

Reifenberechnung
Zoll -> mm
Schlupf
Achslastverteilung
Nutzlastverteilung
Rollwiderstand 2

Radaufhängung 1
Radaufhängung 2
Radaufhängung 3
Radaufhängung 4
Radaufhängung 5
Radaufhängung 6
Radaufhängung 7
Radaufhängung 8
Radaufhängung 9
Radaufhängung 10
Radaufhängung 11
Radaufhängung 12
Radaufhängung 13
Radaufhängung 14
Räder 1
Räder 2
Räder 3
Räder 4
Räder 5
Räder 6
Räder 7
Räder 8
Räder 9
Räder 10
Räder 11
Räder 12
Räder 13
Fahrwerk 1
Fahrwerk 2
Fahrwerk 3
Fahrwerk 4
Fahrwerk 5
Lenkung 1
Lenkung 2
Lenkung 3
Lenkung 4



  Radaufhängung




Einfacher Test für extrem tiefergelegte Fahrzeuge
Man stellt zwei Distanzstücke z.B. aus Holz her und hält mit deren Hilfe eine ganz gewöhnliche Wasserwaage an den oberen und unteren Teil des Felgenhorns (Vorderrad). Wenn man jetzt ein paar Freunde bittet, vorsichtig auf den Kotflügel zu drücken, muss das Rad in negativeren Sturz (oben nach innen) gehen, ablesbar an der Libelle der Wasserwaage. Wenn nicht, ist die Tieferlegung schlechter als der Normalzustand. Bewegt sich der Kotflügel fast nicht nach unten, hätte man statt der teuren Dämpfer auch Eisenstangen nehmen können.

Aufgabe

Die Radaufhängung soll die Räder in jedem Fahrzustand möglichst mit ihrer vollen Reifenfläche auf die Fahrbahn bringen. Für Fahrer/innen sollen dabei unkontrollierbare Situationen vermieden werden.

Funktion

Bei Lkw und bei Geländewagen kommen hauptsächlich noch Starrachsen vor, bei denen die Räder einer Achse miteinander verbunden und dann gemeinsam am Rahmen befestigt sind. Beim Pkw gibt es fast nur noch Einzelradaufhängungen. Die Räder werden unabhängig voneinander gefedert und gedämpft und an Quer-, Längs-, Schräg- oder Mehrfachlenkern geführt. Für das Motorrad sind die Schräglage und damit auch Brems- bzw. Vortriebskräfte bei Kurvenfahrt besonders wichtig.
Eine Geradeausfahrt des Fahrzeugs trotz eingeschlagener Vorderräder (Schräglaufwinkel vorne größer als hinten) wird Untersteuern genannt, ein ausbrechendes Heck Übersteuern. In beiden Fällen soll an der Achse mit dem besseren Fahrbahnkontakt dieser zu Gunsten eines neutralen Fahrverhaltens wenn möglich (kurzzeitig) verschlechtert werden.
Für den Konstrukteur sind die besten Voraussetzungen gegeben, wenn die ungefederten Massen gegenüber den gefederten möglichst gering sind. Deshalb bringt der Einsatz von Aluminium an Teilen der Radaufhängung doppelte Vorteile. 02/09

Die Radaufhängung wird auf ihre Haltbarkeit hin geprüft ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis