Suche

E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9

 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Zylinderkopfdichtung



Aufgabe

Die Zylinderkopfdichtung soll Brennräume, Luft- und Ölkanäle und das Kühlsystem gegeneinander abdichten.

Funktion

Besondere Weichstoffauflagen mit Metall-Einfassungen für die Brennräume (Bilder 1 und 2) und besondere Dichtungen mit 4 metallischen Einzeldichtungen (Bild 3) sorgen bei den meisten (auch Diesel-)Motoren für eine wartungsfreie Montage. Ein Nachziehen der Zylinderkopfschrauben entfällt, weil sich der Zylinderkopf nicht mehr setzt. Um wegen der metallischen Oberfläche trotzdem für genügend Abdichtung zu sorgen, sind die Dichtungen beschichtet.
Defekte Zylinderkopfdichtungen können oft an Gasblasen oder Motoröl im Kühlsystem erkannt werden, erfordern dann allerdings weitere Kompressionsprüfungen, meist auch eine Druckverlustmessung.

Die Kühlflüssigkeit durchströmt den Zylinderblock durch Kanäle von unten nach oben. Zum Zylinderkopf hin offene Wassermäntel (Open Deck) erfordern Vollmetall-Zylinderkopfdichtungen (Bild), bei Closed Deck sind die Kopfdichtungen weicher.
Das Verdichtungsverhältnis darf z.B. wegen der Gefahr der klopfenden Verbrennung nicht verändert werden. Deshalb muss der Raum zwischen Zylinderkopf und OT auch nach Veränderungen am Zylinderkopf immer gleich bleiben. Ist also wegen Verzug des Zylinderkopfes dieser geplant (neu geebnet) worden, so muss das entfernte Material durch eine entsprechend dickere Zylinderkopfdichtung wieder ausgeglichen werden, sonst steigen Verdichtungsverhältnis und Verdichtungsenddruck zu sehr an und gefährden den Motor.

Sonstiges

Kein Bauteil ist vor der Elektronik sicher. Inzwischen gibt es auch schon Zylinderkopfdichtungen mit integriertem Temperatursensor. 06/08


Impressum