E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Motorsteuerung

Zylinderkopf 1 - allgemein
Zylinderkopf 2 - Zusatzinfo
Zylinderkopf 3 - Gestaltung
Zylinderkopf 4 - Querstrom
Zylinderkopf 5 - Oberseite
Zylinderkopf 6 - Unterseite
Zylinderkopf 7 - Hydrostößel
Zylinderkopf 8 - Vierventiler
Zylinderkopf 9 - Fünfventiler
Zylinderkopf 10 - Planen
Zylinderkopf 11 - Bearbeitung
Zylinderkopf 12 - Reparatur
Zylinderkopf 13 - Dichtung

Gaswechsel
Brennraumform
Nocken
Nockenwelle
NW-Verstellung 1
NW-Verstellung 2
NW-Verstellung 3
Zahnriemenantrieb
Zahnriemen (Montage)
Steuerkettenantrieb
Steuerkette
Königswelle
Steuerdiagramm
Ventil
Ventiltrieb
Natriumkühlung
Ventilfeder
Ventilführung
Ventilsitz
Ventilsitzwinkel
Ventilschaftabdichtung
Ventilüberschneidung
Ventilspiel-Einstellung
Desmodromik
Ventilspielausgleich
Ventilbetätigung
Var. Steuerzeiten 1
Var. Steuerzeiten 2
Var. Ventilhub 1
Var. Ventilhub 2
Variable Steuerzeiten (Diesel)
Schaltbarer Ventiltrieb


  Desmodromische Ventilsteuerung 1



Aufgabe

Die Desmodromische Ventilsteuerung schließt das Ventil ohne Ventilfeder, was man auch als Zwangssteuerung bezeichnet. Dadurch wird das Flattern der Ventile bei sehr hohen Drehzahlen vermieden. Außerdem sind entschieden bessere Beschleunigungs- und Abbremswerte bei der Ventilsteuerung möglich. Der eigentliche Grund für die Einführung dieser Ventilsteuerung liegt in der schlechten Qualität der Stähle nach dem Zweiten Weltkrieg, die immer wieder die Ventilfedern (besonders bei Rennmotoren) brechen ließen.

Funktion

Statt eines Nockens hat die Nockenwelle je einen Nocken zum Öffnen (blau) und Schließen (rot) des Ventils. Über Kipphebel wird das Ventil zwangsgesteuert. Eine genaue Einstellung ist hierbei besonders wichtig und entsprechend kompliziert. Z.B. müssen die Hülsen auf dem Ventilschaft bei Veränderung des Ventilspiels erneuert und/oder abgeschliffen werden.

Anwendung

Diese Ventilsteuerung hat es Anfang des vorigen Jahrhunderts sogar bei Mercedes gegeben. Heute kommt nur noch sehr vereinzelt bei Motorrädern (Ducati) vor. Sogar bei Rennmotor-Zylinderköpfen mit Ventilen werden sehr hohe Drehzahlen ausschließlich mit Ventil-Schraubenfedern und/oder luftgefüllten Membranen realisiert. 06/08



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis