E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Mehrzylindermotor
2-Zyl.-Reihen 1
2-Zyl.-Reihen 2
2-Zyl.-Boxer
2-Zyl.-V-Motor
3-Zyl.-Reihen
4-Zyl.-Reihen
4-Zyl.-Boxer 1
4-Zyl.-Boxer 2
5-Zyl.-Reihen
5-Zyl.-V-Motor
6-Zyl-Reihen
6-Zyl.-VR-Motor
6-Zyl.-V-Motor
6-Zyl.-Boxer
8-Zyl.-Zündfolgen
8-Zyl.-V-Motor
8-Zyl.-V-Classic
V8-Motorblock
V8 Turbomotor
W8-Motorblock
V10-Motorblock
V10 Dieselmotor
V10 Porschemotor
12-Zylinder-V-Motor
V12-Motorblock
V12 Ferrarimotor
W12-Zylinderblock
W12-Motor
Sternmotor
Umlaufmotor

Mehrzylinder 1
Mehrzylinder 2
Mehrzylinder 3
Mehrzylinder 4
Mehrzylinder 5
Mehrzylinder 6
Mehrzylinder 7
Mehrzylinder 8
Mehrzylinder 9



  Zweizylinder-Boxermotor         Opposed Two-cylinder Engine





Aufgabe

Der Zweizylinder-Boxermotor soll Leertakte gleichmäßig verteilen und gleichzeitig die bewegten Massen möglichst optimal ausgleichen. Früher kam er auch im Pkw-Bereich (z.B. Citroen 2 CV) vor, heute dominiert er die Motoren eines ganz bestimmten bayrischen Motorradherstellers.

Funktion

Der Boxermotor hat seinen Namen daher, dass sich zwei gegenüberliegende Kolben wie Boxer aufeinander zu oder voneinander weg bewegen. Er wird auch als Gegenläufer-Motor bezeichnet. Dadurch wird der negative Einfluss der Massenkräfte vermieden, wie sie z.B. beim Zweizylinder-Reihenmotor auftreten. Die Kurbelwelle ist in der Regel nur doppelt gelagert.

Durch den Versatz der beiden Zylinder zueinander können die Schwingungen jedoch nicht vollständig ausgeschaltet werden. Deshalb gibt es schon Zweizylinder-Boxermotoren mit einer Ausgleichwelle. Der Vorteil des niedrigen Schwerpunktes wird beim Motorrad nicht ganz erreicht, weil der Motor wegen größerer möglicher Schräglagen etwas höher angeordnet sein muss. Die Motorsteuerung ist wegen des höheren Drehvermögens von Motorradmotoren kompliziert. Es muss je eine obenliegende Nockenwelle je Zylinder angesteuert werden. Erschwerend hinzu kommt, dass bei einem Kettentrieb direkt von der Kurbelwelle aus am Zylinderkopf ein doppelt so großes Rad montiert werden muss, was das Bauvolumen wiederum vergrößert. BMW löst dies über eine Zwischenwelle unterhalb der Kurbelwelle.

Zweizylinder-Boxermotor mit Mittellager




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis