E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Mehrzylindermotor
2-Zyl.-Reihen 1
2-Zyl.-Reihen 2
2-Zyl.-Boxer
2-Zyl.-V-Motor
3-Zyl.-Reihen
4-Zyl.-Reihen
4-Zyl.-Boxer 1
4-Zyl.-Boxer 2
5-Zyl.-Reihen
5-Zyl.-V-Motor
6-Zyl-Reihen
6-Zyl.-VR-Motor
6-Zyl.-V-Motor
6-Zyl.-Boxer
8-Zyl.-Zündfolgen
8-Zyl.-V-Motor
8-Zyl.-V-Classic
V8-Motorblock
V8 Turbomotor
W8-Motorblock
V10-Motorblock
V10 Dieselmotor
V10 Porschemotor
12-Zylinder-V-Motor
V12-Motorblock
V12 Ferrarimotor
W12-Zylinderblock
W12-Motor
Sternmotor
Umlaufmotor

Mehrzylinder 1
Mehrzylinder 2
Mehrzylinder 3
Mehrzylinder 4
Mehrzylinder 5
Mehrzylinder 6
Mehrzylinder 7
Mehrzylinder 8
Mehrzylinder 9



  Reihen-V-Motor (Fünfzylinder)




Aufgabe

Der Fünfzylinder-Reihen-V-Motor ist besser für den Quereinbau geeignet, weil er kürzer als der entsprechende Reihenmotor ist, und trotzdem wegen nur einem Zylinderkopf kaum teurer in der Herstellung, als ein echten V-Motor.

Allerdings stellt der VR-5 durch seine gegenüber dem R-5 kürzere Baureihe die teilweise Lösung eines alten Fünfzylinder-Problems. Der neigt nämlich in einem bestimmten, von Dieselmotor normalerweise nicht erreichten Drehzahlbereich zu unangenehmen Schwingungen. Die sind bei kürzeren Motoren leichter in den Griff zu kriegen als bei längeren.

Funktion

Die einzelnen Zylinder sind leicht gegeneinander versetzt in einem Motorblock angeordnet. Dies ist nur möglich, weil die Mittellinie der Zylinder außen an der Kurbelwellenmitte vorbeiläuft. Dadurch ist auch keine gezielte Desachsierung der Kolben im klassischen Sinne möglich. Außerdem entstehen ungleich lange Kanäle zu den Ventilen. Trotz der relativen Enge im Zylinderkopf gibt es diesen Motor auch mit zwei Nockenwellen und vier Ventilen je Zylinder. 07/13



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis