Suche

E-Mail




  Mobiles  

  F7     F9

 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Zahnstangen-Lenkung



Aufgabe

Die Zahnstangen-Lenkung ersetzt teilweise die Spurstange und wandelt die Drehbewegung der Lenkwelle über die verbleibenden kurzen Spurstangen und -hebel in eine Schwenkbewegung der Räder um. Sie ist für Pkw und Transporter etc. geeignet, ermöglicht eine gut fühlbare Rückstellung und eine relativ direkte Übersetzung mit geringen Reibverlusten.

Funktion

Ein über die Lenkwelle mit dem Lenkrad verbundenes Zahnrad greift in eine Zahnstange. Durch Drehen am Lenkrad wird die Zahnstange verschoben und schwenkt die gelenkten Räder. Bei ihrer Arbeit wird sie von einem Druckstück durch eine Feder gegen das Zahnrad gedrückt. Das sorgt für eine fast spielfreie Verbindung. Die mit Dauerschmierung versehene Zahnstange muss an ihren Enden durch Gummi-Faltenbälge abgedichtet sein. Die Zahnstange kann eine von der Mitte nach außen hin kleiner werdende Zahnteilung haben, die eine variable Übersetzung ermöglicht. Dadurch wird die Lenkung in der Mitte direkter, während bei vollem Lenkeinschlag weniger Kraftaufwand nötig ist.

Wichtig

Bei der Wartung unbedingt die Faltenbälge zum Schutz für die Dauerfettfüllung überprüfen und durch deren rechtzeitigen Austausch das Lenkgetriebe schützen. Was der eventuelle Austausch eines Lenkgetriebes kosten würde, sehen Sie z.B. hier. 09/14


Impressum