Suche

E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9
 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Vierradlenkung



Auch Mazda, Honda und BMW haben es versucht

Die Firma Renault belebt mit ihrem Laguna GT in diesen Tagen ein altes Thema neu. Schon vom BMW 850 CSI aus dem Jahr 1992 kennen wir ein Hydraulikelement, das die Hinterräder abhängig vom Lenkwinkel einschlagen lässt. Der Unterschied zu heute ist allerdings nur der kleinere Einschlagwinkel gegenüber dem Renault von 2008 mit ca. 3,5°. Auch ist die BMW-Hinterachse angetrieben, die des Laguna nicht.

Von Konzerntochter Nissan schon 2006 präsentiert

Die Hardware ist relativ simpel. Auf dem Bild oben sehen Sie, wie eine einfache Längslenker-Radaufhängung durch bewegliche Anordnung der Hinterräder gelenkt werden kann, ohne die anderen Modelle mit gleicher Bodengruppe zu beeinflussen. Ein Hydraulikzylinder vor dem Querträger sorgt über einen zweiarmigen Hebel durch eine große Übersetzung für feinfühlige Bewegungen der beiden Spurstangen.

Erst gegen-, dann gleichsinnig zu den Vorderrädern einlenken

Der Rest bleibt der Elektronik überlassen. Bisher haben sich Renault-Ingenieure entschieden, die Hinterräder bis 60 km/h entgegen den Vorderrädern einzuschlagen und darüber in die gleiche Richtung. Das bringt erhöhte Wendigkeit mit ca. 10% weniger Wendekreis in der Stadt und höhere Kurvengeschwindigkeiten und mehr Sicherheit bei schnellerer und kurvenreicher Fahrt. Hier werden im Regelfall übrigens nur 2° Radeinschlag erreicht. Die Elektronik kann bei besonderen Situationen die fehlenden 1,5° hinzugeben.

Bloß der/die Fahrer/in nicht irritieren

Übrigens hat man bisher beim rückwärtigen Einparken nichts von dem System, da sich hier die Elektronik verweigert. Man wird den Eindruck nicht los, als ob Renault unter allen Umständen Ungewohntes für den/die Fahrer/in vermeiden will. Das Popometer könnte irritiert sein, wenn die Hinterachse sich zu sehr selbstständig macht, und das wäre dann das Gegenteil von Sicherheitsgewinn. Erweiterungen per Software sind aber nach einer Einführung ohne Komplikationen immer noch denkbar. 06/08

Ob sich diesmal genügend Käufer überzeugen lassen?

Impressum