E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Radaufhängung
Geschichte - kurz
Reifen
Radstellungen
Radwechsel

Geschichte-Fahrwerk 1
Geschichte-Fahrwerk 2
Geschichte-Fahrwerk 3
Geschichte-Fahrwerk 4
Geschichte-Fahrwerk 5
Geschichte-Fahrwerk 6
Geschichte-Fahrwerk 7

Dämpfer 1 - allgemein
Dämpfer 2 - Einrohr
Dämpfer 3 - Nut
Dämpfer 4 - Zweirohr
Dämpfer 5 - Kolben
Dämpfer 6 - Elektronik
Dämpfer 7 - Magnetic Ride
Dämpfer 8 - Prüfen
Dämpfer 9 - Prüfen
Dämpfer 10 - Reparatur
Dämpfer 11 - Geschichte

Federung
Schraubenfeder 1
Schraubenfeder 2
Schraubenfeder 3
Blattfeder
Drehstabfeder
Stabilisator 1
Stabilisator 2
Stabilisator 3
Gummifederung
Hydropn. Federung
Luftfederung 1
Luftfederung 2
Elektr. Luftfederung
Luftfederung Lkw

Lenkrad 1 - allgemein
Lenkrad 2 - Tasten
Lenkrad 3 - Schloss
Lenkrad 4 - Geschichte

Lenkung 1 - allgemein
Lenkung 2 - Stadtverkehr
Lenkung 3 - Spurstange
Lenkung 4 - Zahnstange
Lenkung 5 - Übersetzung
Lenkung 6 - var. Übers.
Lenkung 7 - by wire 3
Lenkung 8 - Kugelumlauf
Lenkung 9 - Schneckenrollen
Lenkung 10 - hydraulisch
Lenkung 11 - hydraulisch
Lenkung 12 - Pumpe
Lenkung 13 - Drehmoment
Lenkung 14 - elektrisch
Lenkung 15 - elektrisch
Lenkung 16 - Sicherheit
Lenkung 17 - Geschichte
Vierradlenkung 1
Vierradlenkung 2
Vierradlenkung 3
Lenkbare Nachlaufachse
Spurstangengelenk

Radlager 1
Radlager 2
Radlager 3
Radlager 4
Sensor 1 - allgemein
Sensor 2 - allgemein
Sensor 3 - Induktiv
Schwerpunkt
Schräglauf/Schwimmwinkel
Elastokinematik
ESP
Hydraulikeinheit

Starrachse 1
Starrachse 2
Starrachse 3
Starrachse 4
Starrachse 5
Starrachse 6
De-Dion-Achse 1
De-Dion-Achse 2

Fahrwerk 1
Fahrwerk 2
Fahrwerk
Doppel-Querlenker 1
Doppel-Querlenker 2
Doppel-Querlenker 3
McPherson-Federb. 1
McPherson-Federb. 2
McPherson-Federb. 3
McPherson-Federb. 4
Querlenker
Trockengelenke
Hilfsrahmen vorne
Längslenker
Verbundlenker
Raumlenker
Multilink-Achse
Schräglenker
Hinterradaufhängung
Gewindefahrwerk
Pendelachse
Torsionskurbelachse
F3-Rennwagen (Bild)
Pushrods
Einarmschwinge
Achsvermessung 1
Elchtest

Reifenberechnung
Zoll -> mm
Schlupf
Achslastverteilung
Nutzlastverteilung
Rollwiderstand 2

Radaufhängung 1
Radaufhängung 2
Radaufhängung 3
Radaufhängung 4
Radaufhängung 5
Radaufhängung 6
Radaufhängung 7
Radaufhängung 8
Radaufhängung 9
Radaufhängung 10
Radaufhängung 11
Radaufhängung 12
Radaufhängung 13
Radaufhängung 14
Räder 1
Räder 2
Räder 3
Räder 4
Räder 5
Räder 6
Räder 7
Räder 8
Räder 9
Räder 10
Räder 11
Räder 12
Räder 13
Fahrwerk 1
Fahrwerk 2
Fahrwerk 3
Fahrwerk 4
Fahrwerk 5
Lenkung 1
Lenkung 2
Lenkung 3
Lenkung 4



  Lenkfinger-Lenkung







Aufgabe

Als man bei der Lenkung noch nicht an die Unfallfolgen dachte, war eine relativ einfache Lenkung möglich. Selbst bei berühmten Oldtimern wie dem Mercedes SSK war neben dem vergleichsweise großen Reihen-Sechszylinder nur noch wenig Platz. Also verband eine durchgehende Welle das Lenkrad mit dem weit vorne platzierten Lenkgetriebe, das dann die Lenkbewegungen auf die (bei starrer Vorderachse) einteilige Spurstange übertrug. Schwierig war dadurch auch eine Reparatur, bei der die Welle komplett ausgebaut werden musste, typisch für Fahrzeuge mit Lenksäule ohne Hardyscheibe.

Funktion

Die Lenkspindel ist praktisch die Verlängerung der Lenksäule. Deutlich im Durchmesser vergrößert, trägt sie jetzt ein paar Windungen Trapezgewinde, die jeweils abrupt in einer Rundung enden. In den Gewindegang greift ein Konus, der selbst in einem Lenkhebel durch Kegelrollen gelagert ist. Wird also die Lenkspindel gedreht, so dreht sich auch der Lenkhebel, allerdings mit erheblicher Übersetzung in einem weiten Bereich von ca. 20 : 1.
Eine axial auf die Lenkspindelschraube wirkende Einstellschraube ermöglicht die Spieleinstellung zwischen Konus und Trapezgewinde. Allerdings geht das nur solange gut, wie der Konus in dem Gewinde wirklich abrollt. Wird er durch äußere Einflüsse auf die Lenkung abgeflacht, entsteht statt Roll- Gleitreibung und dies ist meist der Anfang vom Ende.
Zur Kontrolle sollte man die Verbindung zum Lenkgestänge lösen und dann am Lenkrad von Anschlag zu Anschlag drehen. Dabei sollten keine Stellen erhöhten Widerstands auftreten. Manchmal hilft das Nachstellen nach Lösen der Kontermutter (im Bild ganz rechts) etwas, wobei wieder die Kontrolle über den gesamten Lenkbereich erfolgen sollte. Meist ist ein Kompromiss zwischen etwas Spiel in der Mittellage und einer gewissen Schwergängigkeit bei Lenkeinschlag nötig. Bleiben dabei trotzdem markante Stellen, sind Ausbau/Reparatur unvermeidlich. 09/09




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis