E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Zylinder - Kurbeltrieb
Kolben 1
Kolben 2
Kolben 3
Kolben 4
Kolben - Geschichte
Kolben - allgemein
Kolben - Werkstoffe
Kolben - Belastung
Kolben - Maße
Kolben - messen
Kolben - Lkw
Kolbenbolzen 1
Kolbenbolzen 2
Kolbenringe 1
Kolbenringe 2
Kolbenringe 3
Pleuel
Geschichte Kurbelw.
Kurbelwelle 1
Kurbelwelle 2
Kurbelwelle 3
Kurbelwelle 4
Kurbelwelle 5
Kurbelwelle 6
Kurbelwelle 7
Lagerspiel messen
Gaskräfte Kurbeltrieb
Schw.-Dämpfer
Ausgleichswellen 1
Ausgleichswellen 2
5-Zyl.-Block
Schwungrad
Zylinderblock 1
Zylinderblock 2
Zylinderblock 3
Zylinderblock 4
Zylinderblock 5
Zylinderblock 6
Messungen
2-Takt-Zylinder
Renn.-Zyl. (class.)
V8-Zylinderblock
V8-Kurbelwelle 1
V8-Kurbelwelle 2
V10-Zylinderblock
V12-Zylinderblock
W12-Zylinderblock
W8-Zylinderblock

CO2-Emissionen
Drehmoment
Gasgeschwindigkeit
Hohlzylinder
Hub zu Bohrung
Hubraum
Hubraumleistung
Wirkungsgrad
Ber. Kurbeltrieb
Kolbenkraft
Verdichtungsverhältnis
Kolbengeschwindigkeit
Leistung effektiv
Leistung indiziert

Mehrzylindermotor 1
Mehrzylindermotor 2
Mehrzylindermotor 3
Mehrzylindermotor 4
Mehrzylindermotor 5
Mehrzylindermotor 6
Mehrzylindermotor 7
Mehrzylindermotor 8
Mehrzylindermotor 9
Mehrzylindermotor 10
Kurbeltrieb 1
Kurbeltrieb 2
Kurbeltrieb 3
Kurbeltrieb 4
Kurbeltrieb 5
Kurbeltrieb 6
Kurbeltrieb 7
Kurbeltrieb 8
Kurbeltrieb 9
Kurbeltrieb 10
Kurbeltrieb 11
Kurbeltrieb 12
Kurbeltrieb 13



  Lagerspiel messen



Analyse ohne Motorausbau möglich.

Nehmen wir an, Sie sind besonders Unheil verkündenden Geräuschen eines Motors auf der Spur und möchten zu diesem Zweck weitere Messungen durchführen. Sie vermuten Spiel der Haupt- oder Pleuellager an der Kurbelwelle. Jetzt können Sie natürlich den Motor ausbauen, demontieren und gezielte Messungen an der Kurbelwelle und deren Lagern durchführen. Sie können aber auch an dem Motor im eingebauten Zustand die Ölwanne abnehmen und eine Messung mit Plastigage vornehmen. Sie erreichen den gleichen Erkenntnisstand, nur mit viel weniger Aufwand.

Eingeklemmter Plastikfaden zeigt Lagerspiel an.

Als Plastigage (gesprochen: 'plästigeidche)' bezeichnet man kleine Kunststofffäden, die unter genauer Beachtung des Anzugsmoments parallel zur Lagerachse in das Gleitlager eingeklemmt werden. Der Faden ist also so lang wie das Lager breit. Nach erneuter Demontage ist die Breite des Streifens umgekehrt proportional zum Lagerspiel. Sie kann durch Vergleich mit einem beiliegenden Papierstreifen genauer bestimmt werden.
Man kann diese Methode auf Pleuel- und Hauptlager anwenden. Allerdings muss bei letzteren im eingebauten Zustand das Gewicht der Kurbelwelle und des Schwungrades durch einen Wagenheber kompensiert werden. Auch ist auf die Farbe zu achten, weil diese für unterschiedlichen Lagerspiel-Messbereich ausgelegt sind. 06/07


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis