E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Kupplung 1
Kupplung 2 - Kraftfluss
Kupplung 3 - trocken
Kupplung 4 - trocken
Kupplung 5 - trocken
Kupplung 6 - Scheibe
Kupplung 7 - Scheibe
Kupplung 8 - Feder
Kupplung 9 - Automat
Kupplung 10 - Ausrücker
Kupplung 11 - Zentralausrücker
Kupplung 12 - Betätigung
Kupplung 13 - Betätigung
Kupplung 14 - Nachstellung
Kupplung 15 - SAC
Kupplung 16 - elektronisch
Kupplung 17 - Schwungrad
Kupplung 18 - Schwungrad
Kupplung 19 - Notlauf
Kupplung 20 - Reparatur
Kupplung 21 - Gehäuse
Kupplung 22 - Fliehkraft
Kupplung 23 - Mehrscheiben
Kupplung 24 - Mehrscheiben
Kupplung 25 - DSK
Kupplung 26 - DSK
Kupplung 27 - hydrodynamisch
Kupplung 28 - Wandler
Kupplung 29 - Wandler
Kupplung 30 - Haldex

Pedalkräfte
Reibungskraft

Kupplung 1
Kupplung 2
Kupplung 3
Kupplung 4
Kupplung 5
Kupplung 6
Kupplung 7
Kupplung 8
Kupplung 9
Kupplung 10
Kupplung 11
Kupplung 12
Kupplung 13



  Kupplung 25 - DSK



Vorige Seite ...

Das klassische Automatikgetriebe hat Konkurrenz erhalten. Sequentielle Getriebe erobern den Markt. Sie erreichen zwar noch nicht ganz den Schaltkomfort, übertreffen aber die Vollautomatik besonders im Wirkungsgrad. Durch die oben abgebildeten Doppelkupplungen erreichen sie eine Schaltgeschwindigkeit, die sie auch und gerade für sportliche Fahrzeuge interessant machen. Und sie sind fast so kompakt wie herkömmliche Reibungskupplungen.

Doppelkupplung
für
schnelleres Schalten

Da jedoch automatisch eingekuppelt wird, sollen z.B. bei Rückwärtsfahrt die Reibwertschwankungen gering sein, um den/die Fahrer/in vor leichten Beschleunigungen und damit unbeherrschbarem Verhalten zu schützen. Auch entwickeln moderne Motoren schon beim Anfahren ein so hohes Drehmoment, dass an die Kupplung besondere Anforderungen gestellt werden. Direktschaltgetriebe sind für einen breiten Markt von sparsam bis sportlich gedacht, um mit möglichst großen Stückzahlen die Produktionskosten zu drücken.
Es gibt Kupplungen mit vollkommen trockenen Reibbelägen (Bild 2) und im Ölbad laufende (Bild 1). Diese werden auch Nasskupplungen genannt. Sie haben bei gleicher maximaler Drehmomentanforderung in der Regel etwas mehr Reibfläche. Interessant an dem Bild oben ist, dass die innere Kupplung mit dem geringeren Durchmesser die größere Anzahl von Lamellen hat. Bisher gab es Mehrscheibenkupplungen fast nur bei Zweirädern und in Automatikgetrieben, jetzt breiten sie sich auch auf das übrige Vierradsegment aus.

Doppelkupplung
meist für
automatisierte Schaltgetriebe

Während aber klassische Nasskupplungen in Zweirad-Fahrzeugen meist von Hand betätigt und ständig in Öl mit entsprechenden Schleppverlusten laufen, arbeiten sie im Auto mit einem automatisierten Schaltgetriebe zusammen und ganz selten auch schon in der Vollautomatik anstelle des Drehmomentwandlers. Sie rücken auf Befehl eines Steuergerätes ein und aus, hydraulisch (Bild 1) oder elektrisch (Bild 2).

Moderne Nasskupplungen
fast ohne
Schleppverluste

Nasse Kupplungen werden im Moment etwas bevorzugt, weil ihr Ölkreislauf die entstehende Wärme schneller abführt. Dabei wird neues Öl nur so lange zugeführt, wie der Einkuppelvorgang andauert. Bei konstanter Fahrt in einem Gang ist kein Ölbad vorhanden, um Schleppverluste zu vermeiden. Damit kann diese Bauart auch im Hauptfahrbereich mit der Trockenkupplung konkurrieren. Natürlich sind die Beläge beider Systeme nicht gleich, aber der sonst etwas geringere Reibwert der nassen Beläge reicht im einmal eingekuppelten Zustand aus.
Seit die Kupplung automatisiert ist, haben sich die Möglichkeiten erweitert. So kann man, ähnlich wie bei Baumaschinen, die hydraulische oder elektrische Energie entweder zum Öffnen oder zum Schließen nutzen. Geht man von häufiger Fahrt im größten Gang aus, so kann man die beiden Kupplungen so auslegen, dass die eine ohne Energiezufuhr offen und die andere geschlossen ist. In der Regel legen die Hersteller beide Kupplungen gleich aus. Interessant ist die Möglichkeit, beide Kupplungen gleichzeitig über ein hydraulisches oder elektrisches Stellelement zu betätigen. 03/07

Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis