E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Wärmelehre 1
Wärmelehre 2
Wärmelehre 3
Wärmelehre 4
Wärmelehre 5
Wärmelehre 6

Kühlung 1

Kühlung 2 - Lüfterrad
Kühlung 3 - Kühler
Kühlung 4 - Wartung
Kühlung 5 - Kühlmittel
Kühlung 6 - Reparatur
Kühlung 7 - Lüfter
Kühlung 8 - Vakuumbefüllung
Kühlung 9 - Frostschutz
Kühlung 10 - elektronisch geregelt
Kühlung 11 - Thermomanagement
Kühlung 12 - Zusammenfassung
Kühlung 13 - Wärmepumpe
Warmfahren, aber wie?
Luftkühlung
Fahrtwindkühlung
Mischkühlung
Gebläsekühlung
Axialgebläse 1
Axialgebläse 2
Radialgebläse
Flüssigkeitskühlung
Kühlmodul
Geschl. Kühlsystem
Kühlmittelpumpe 1
Kühlmittelpumpe 2
Kühlmittelpumpe 3
Froststopfen
Hydrostatischer Lüfter
Riementrieb
Keilriementrieb
Innere Kühlung
Thermostat
Elektron. Kühlung 1
Wärmeumlaufkühlung
Viskolüfter 1
Viskolüfter 2
Ölkühlung
Öl-Kühlmittel-W-Tauscher
Ladeluftkühler 1
Ladeluftkühler 2
Kraftstoffkühlung

Kühlung 1
Kühlung 2
Kühlung 3
Kühlung 4
Kühlung 5
Kühlung 6
Kühlung 7
Kühlung 8
Kühlung 9
Kühlung 10
Kühlung 11
Kühlung 12
Kühlung 13



  Kühler 8 - Vakuumbefüllung





Vorige Seite ...

Das Auffüllen von Kühlmittel wird immer schwieriger. Während Oldtimer über ein relativ einfaches Kühlsystem mit Kühl- und Heizungskreislauf verfügen, nimmt die Zahl der Kreisläufe bei modernen Fahrzeugen ständig zu. Während es also bisher in der Regel ausreichte, Kühlmittel einzufüllen und den Motor laufen zu lassen, kann das heute nicht mehr ein vollkommen entlüftetes Kühlsystem garantieren.


Hinzu kommt eine Neuerung auf dem Gebiet der Werkzeuge, das ist die mit Überdruck betriebene Unterdruckpumpe. Da spielt das Venturi-Prinzip (Bild) eine Rolle und ist so verfeinert worden, dass man bei einem Druckluftsystem mit 6 bis 10 bar und einer Förderleistung von 125 Liter/min einen absoluten Druck von 0,8 bar erzeugen kann. Der neuen Technik verdanken wir übrigens auch relativ starke Saugdüsen für alles Mögliche in der Werkstatt.

Den Rest können Sie sich fast denken. In einem System mit abgelassenem Kühlmittel schließt man den Ausgleichsbehälter mit einem entsprechenden Konus luftdicht ab und saugt, bis die 0,8 bar erreicht sind. Dann öffnet man den Schlauch zum Kühlmittelbehälter und schon füllt sich das System, ohne auch nur einen Hohlraum mit Luft gefüllt zu lassen.

Übrigens steht es Ihnen natürlich völlig frei, diesen Druck eine ganze Weile stehen zu lassen. Das ist dann schon eine gute Druckprüfung der Systems. Es können sich zwar zusätzliche Leckagen bei Überdruck bilden, aber im Prinzip ist das schon eine praxisnahe Prüfung. 09/13


Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis