E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Wärmelehre 1
Wärmelehre 2
Wärmelehre 3
Wärmelehre 4
Wärmelehre 5
Wärmelehre 6

Kühlung 1

Kühlung 2 - Lüfterrad
Kühlung 3 - Kühler
Kühlung 4 - Wartung
Kühlung 5 - Kühlmittel
Kühlung 6 - Reparatur
Kühlung 7 - Lüfter
Kühlung 8 - Vakuumbefüllung
Kühlung 9 - Frostschutz
Kühlung 10 - elektronisch geregelt
Kühlung 11 - Thermomanagement
Kühlung 12 - Zusammenfassung
Kühlung 13 - Wärmepumpe
Warmfahren, aber wie?
Luftkühlung
Fahrtwindkühlung
Mischkühlung
Gebläsekühlung
Axialgebläse 1
Axialgebläse 2
Radialgebläse
Flüssigkeitskühlung
Kühlmodul
Geschl. Kühlsystem
Kühlmittelpumpe 1
Kühlmittelpumpe 2
Kühlmittelpumpe 3
Froststopfen
Hydrostatischer Lüfter
Riementrieb
Keilriementrieb
Innere Kühlung
Thermostat
Elektron. Kühlung 1
Wärmeumlaufkühlung
Viskolüfter 1
Viskolüfter 2
Ölkühlung
Öl-Kühlmittel-W-Tauscher
Ladeluftkühler 1
Ladeluftkühler 2
Kraftstoffkühlung

Kühlung 1
Kühlung 2
Kühlung 3
Kühlung 4
Kühlung 5
Kühlung 6
Kühlung 7
Kühlung 8
Kühlung 9
Kühlung 10
Kühlung 11
Kühlung 12
Kühlung 13



  Luft-/Flüssigkeitskühlung


 

   


Nicht immer muss sich der Konstrukteur zwischen Luft- und Flüssigkeitskühlung entscheiden. Dieser Zylinder eines Rennmotors hat Kühlrippen, während der Zylinderkopf von Kühlkanälen durchzogen ist. Offensichtlich waren die Vorteile so groß, dass man sich beide Kühlsysteme gewichtsmäßig leisten konnte. Deutlich wird hier noch einmal die Überlegenheit der Flüssigkeitskühlung, die mit relativ hohem Aufwand die Luftkühlung am Zylinderkopf ersetzt. Das bestätigt, am Zylinderkopf fällt eindeutig die meiste Wärme an.
Der Nikasil-Zylinder stammt vom Porsche Turbo 936 und war mit dem Zylinderkopf verschweißt. Der Sechszylinder leistete 471 kW (640 PS) und siegte in Le Mans 1981. 09/09




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis