E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Wärmelehre 1
Wärmelehre 2
Wärmelehre 3
Wärmelehre 4
Wärmelehre 5
Wärmelehre 6

Kühlung 1

Kühlung 2 - Lüfterrad
Kühlung 3 - Kühler
Kühlung 4 - Wartung
Kühlung 5 - Kühlmittel
Kühlung 6 - Reparatur
Kühlung 7 - Lüfter
Kühlung 8 - Vakuumbefüllung
Kühlung 9 - Frostschutz
Kühlung 10 - elektronisch geregelt
Kühlung 11 - Thermomanagement
Kühlung 12 - Zusammenfassung
Kühlung 13 - Wärmepumpe
Warmfahren, aber wie?
Luftkühlung
Fahrtwindkühlung
Mischkühlung
Gebläsekühlung
Axialgebläse 1
Axialgebläse 2
Radialgebläse
Flüssigkeitskühlung
Kühlmodul
Geschl. Kühlsystem
Kühlmittelpumpe 1
Kühlmittelpumpe 2
Kühlmittelpumpe 3
Froststopfen
Hydrostatischer Lüfter
Riementrieb
Keilriementrieb
Innere Kühlung
Thermostat
Elektron. Kühlung 1
Wärmeumlaufkühlung
Viskolüfter 1
Viskolüfter 2
Ölkühlung
Öl-Kühlmittel-W-Tauscher
Ladeluftkühler 1
Ladeluftkühler 2
Kraftstoffkühlung

Kühlung 1
Kühlung 2
Kühlung 3
Kühlung 4
Kühlung 5
Kühlung 6
Kühlung 7
Kühlung 8
Kühlung 9
Kühlung 10
Kühlung 11
Kühlung 12
Kühlung 13



  Axalgebläse 1






Aufgabe

Bei dieser Gebläsekühlung wird die Motorwärme an die Luft abgegeben, die von einem Gebläserad unmittelbar auf der Kurbelwelle an den hitzebeanspruchten Teilen vorbeigeführt wird. Ein Teil der Luft soll der Fahrzeugheizung dienen. Diese Art der Kühlung kommt bei heutigen Fahrzeugen nicht mehr vor. Deshalb wird hier als Beispiel einer der letzten (und größten) Flachmotoren von VW gezeigt.

Funktion

Der Vierzylinder-Boxermotor ist mit dem Schwungrad nach unten dargestellt. Das Gebläserad fördert die Luft von oben rechts und links an den Zylindern vorbei nach unten. Starke Kühlrippen und Luftleitbleche sorgen für gezielten Wärmeübergang. Rechts im Luftausgang ist ein Faltenbalg-Thermostat angeordnet, dessen Füllung aus leichter siedendem Gas für eine Ausdehnung ab einer bestimmten Temperatur sorgt. Bei kaltem Motor ist somit die Luftzufuhr zum Motor durch die beiden roten Luftklappen oben abgeregelt. Ab einer bestimmten Öffnungstemperatur werden die beiden durch eine Druckstange und die hier nicht eingezeichnete Verbindung geöffnet. Bei Fahrzeugen kann die Kühlluft nicht zur Heizung verwendet werden, sondern ein Teil davon muss vorher abgezweigt werden und im Gegenstrom am heißen Abgasrohr erwärmt werden.
Bild 2 zeigt einen Vierzylinder-Flachmotor mit je einem Vergaser pro Seite, über ein Gestänge betätigt. Darüber der Luftfilter mit Verbindung zu beiden Zylinderbänken. Besonders auffallend ist der Luftkasten mit Faltenbalg zur Kühlluftansaugung. Dahinter liegt das nicht so einfach erkennbare Alu-Gehäuse mit Luftführung zu den beiden Zylinderreihen. Von diesem wird jeweils ganz außen Luft über zwei schwarze Blech-Rohrstutzen, Gummi-Verbindungsteile und Schellen entnommen und vorbei an den Abgasrohren nach vorn in den Fahrgastraum geleitet.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis