E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Karosserie
Geschichte
Karosserie-Entwicklung 1
Karosserie-Entwicklung 2
Karosserie - Package
NCAP-Normen
Instandsetzung 1
Instandsetzung 2
Modellentwicklung
Rationelle Entw.
Design 1
Design 2
Design 3
Design 4
Design 5
Design 6
Design 7
Design 8
Karosserie-Begriffe
Oldtimer-Restaurierung
Windkanal
Ferrari F 1
Abtrieb
Luftwiderstand 1
Luftwiderstand 2
Luftwiderstand 3
Karosserie 1
Karosserie 2
Karosserie 3
Vorderwagen
Tiefziehen
Biegen
Profilwalzen
Alu-Karosserie 1
Alu-Karosserie 2
Alu-Karosserie 3
Glasdach
Panorama-Glasdach
Panzerglas
Längsschnitt
Rohbau-Heck
Unterboden-Verkleidung
Inneneinrichtung
Autom. abblendb. Spiegel
Sitz 1
Sitz 2
Klapp-Rücksitze
Aufprallenergie
Schrottverwertung 1
Schrottverwertung 2
Hochdach-Kombis
SUV
Minivan
Cabrio
Klappdach (Cabrio)
Karosserie (Cabrio)
Cabrio-Studie Seat
Cabrio (Rohkarosserie)
Nischenmodelle
Überrollschutz
Transporter
Aerodynamik F1
Glasscheibe 1
Glasscheibe 2
Glasscheibe 3
Glasscheibe 4
Glasscheibe 5
Glasscheibe 6
Scheibenfolie
Auto-Waschanlage 1
Auto-Waschanlage 2
Auto-Waschanlage 3
Lackierung 1
Lackierung 2
Lackierung 3
Lackierung 4
Farbangleichung
Folie als Lack
Kunststoffbeschichtung
Polieren
Blinde Scheinwerfer
Kleine Dellen
Größere Dellen
Stossfaenger
Zweiteilige Tür
Abschnittsreparatur
Richtwerkzeug
Hydraulik-Werkzeug
Richtbank 1
Richtbank 2
Absetz-/Lochzange
Schraubenherstellung
Verzinnen
Alu schweissen

Karosserie 1
Karosserie 2
Karosserie 3
Karosserie 4
Karosserie 5
Karosserie 6

Klimaanlage 1
Klimaanlage 2
Klimaanlage 3
Klimaanlage 4
Klimaanlage 5
Klimaanlage 6

Komfort - Innen 1
Komfort - Innen 2
Komfort - Innen 3
Komfort - Innen 4



  Design 6




Vorige Seite


Lässt sich eigentlich die Geschichte des Automobildesigns in Perioden ähnlicher Stilrichtung einteilen? Das würde mit der Kutschenzeit beginnen und sich um die Jahrhundertwende in die bis heute anhaltendende Aera des Frontmotors, der sich immer wieder durchsetzt, zu wandeln. Parallel dazu verläuft die dringend nötige Tieferlegung des Schwerpunkts, abgesehen von der SUV-Mode ein ebenfalls immerwährendes Thema.

Ach, immer wieder wird die grundsätzlich von der Masse der Automobile verfolgte Mode attackiert von den besonders leichten Mobilen. Sie begleiten uns von den Anfängen des Stahlradwagens von Maybach und des Dreirades von Benz über Bugattis Typ 13, Porsches Sascha-Wagen und die Massenerfolge von Rasmussens DKW bis in die unmittelbare Nachkriegszeit.

Nein, die offizielle Kfz-Technik orientiert sich an den größeren Autos und setzt irgendwo zwischen den beiden Weltkriegen die Trennlinie zwischen dem Funktionellen und der Stromlinie. Man könnte es grob an den beiden größten Verkaufserfolgen des vorigen Jahrhunderts festmachen, dem T-Modell von Ford für eher funktionelles Design und dem VW-Käfer für die Stromlinie.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gibt die amerikanische Automobilindustrie ganz eindeutig die Richtung vor mit ihrem den Flugzeugen, Raketen und (Hai-) Fischen entlehnten Formen. So sehr Mercedes diesem Trend maßvoll gehuldigt hat, so entschieden und gekonnt tritt man mit dem Strich/8 von 1968 auf die Bremse. Es wird sachlich bis zur Emotionslosigkeit. Typisch für die Zeit sind auch die schmalen Holme mit einer nie mehr zurückkehrenden Rundumsicht.

Das hört sehr bald auf. Sicherheit ist angesagt. Mit der Festigkeit gegen Seitenaufprall werden die Ingenieure wohl noch lange zu tun haben. Kopfstützen versperren zusätzlich zu dickeren, gurtbehangenen Holmen die Sicht. Hinzu kommt der Kampf gegen schädliche Abgase und schließlich die Pflicht zum Energiesparen. Das macht die Fahrzeuge vorne flacher und die Windschutzscheibe geneigter. Die Keilform ist zwanghaft geboren.

Und wo stehen wir heute? Die befürchtete, massenhaft vermutete Vereinheitlichung ist ausgeblieben. Hersteller kämpfen sowohl um Marken-Identität als auch um Modellunterscheidung. Stoßstangen sind zu Teilen der Karosserieverkleidung geworden. Der Kühlergrill hat immer noch eine große Bedeutung, muss diese aber inzwischen teilweise an die Scheinwerfer abgeben.

Die LED-Technik hat auch dem Heck entscheidende Impulse verliehen. Summa summarum gibt es am Auto kaum noch grade Flächen. Auch die Rundumkante a la Corvair oder BMW 02 ist längst ausgestorben. Kanten treffen sich eher zufällig oder gerade nicht. 'Spannung' ist das Stichwort. Wer hätte gedacht, das sich so etwas auch auf die Seitenflächen völlig normaler Autos zaubern lässt. 11/14


Nächste Seite


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis