Suche E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z





  Mobiles  

    F9
 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung



  Hauptbremszylinder



Der Tandem-Hauptbremszylinder soll beide Bremskreise steuern. So darf sich bei Ausfall eines Bremskreises die Bremskraft des anderen nicht ändern. Der Druckpunkt muss trotz längerem Pedalweg erreicht werden, bevor das Bremspedal das Bodenblech erreicht. Auch deshalb ist bei normalem Bremsen ein Druckaufbau bei möglichst geringem Pedalweg nötig. Auch soll die Bremse vollständig lösen, beide Kolben also wieder vollständig in ihre Ausgangsstellung zurückkehren.

In der Lösestellung stehen beide Kolben nahe an den Ausgleichsbohrungen. Diese haben zusätzlich zum Zylinder hin eine engere Bohrung. Denn sowohl deren Durchmesser als auch der Abstand von der Lösestellung des jeweiligen Kolbens beeinflussen den Leerweg.

Wenn die Bremse nicht einwandfrei löst, hat vielleicht der Druckstangenkolben zur Druckstange zu wenig Spiel.

In der Bremsstellung gibt es zwischen beiden Kolben nur eine hydraulische Verbindung. Dies gewährleistet gleiche Druckverteilung zwischen den beiden Bremskreisen. Dabei macht der Druckstangenkolben (rechts) je nach Bremskreisauslegung etwa den doppelten Weg des Schwimmkolbens (links).

Kehrt der Druckstangenkolben mangels Betätigungskraft in seine Ausgangsstellung zurück, so nimmt er den Schwimmkolben über eine Fesselschraube und Fesselhülse mit. Diese mechanische Verbindung sorgt dafür, dass trotz der beiden Kolbenfedern beide Kolben für die nächste Bremsung bereit sind und unmittelbar vor ihren Ausgleichsbohrungen stehen.

Löst die Bremse nach einem längeren Bremsvorgang nicht mehr, liegt der Verdacht auf eine verstopfte Ausgleichsbohrung nahe.

Bei Ausfall des ersten Bremskreises entsteht zwischen beiden Kolben ebenfalls eine mechanische Verbindung. Hat der zweite Bremskreis ein Leck, dann wird der Schwimmkolben mit seiner Verlängerung gegen die hintere Wand des Hauptbremszylinders geschoben. In beiden Fällen läuft der defekte Kreis aus und im intakten wird mit einem ausreichenden Rest von Bremsflüssigkeit im Behälter Druck aufgebaut. 03/12


Impressum