Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




Bremsprüfstand (Auswertung)



Aufgabe

Die Leistungsfähigkeit einer Bremse wird durch die Höhe der erreichten Bremskraft und besonders die Verteilung auf die Räder einer Achse getestet. Der einfach und schnell durchzuführende Test auf dem Bremsprüfstand gibt meist auch schon Hinweise auf die Reparaturbedürftigkeit. Es gibt Prüfstände, die zusätzlich die Achslast messen oder bei denen die Achslast eingegeben werden kann. Dann kann auch noch die Abbremsung ermittelt werden.

Funktion

Meist schalten sich die Antriebsmotoren ein, wenn die zu prüfenden Räder einer Achse in die Rollen gefahren werden. Zur Prüfung wird das Bremspedal langsam durchgedrückt oder der Handbremshebel mit zunehmender Kraft gezogen. Auf den beiden Skalen werden die Bremskräfte getrennt für beide Räder der Achse angezeigt. Überschreitet der Schlupf zwischen Reifen und Rollen einen am Prüfstand voreingestellten Wert, so schalten die Antriebsmotoren ab und die Anzeige bleibt auf dem zuletzt erreichten Wert stehen. Bei computerunterstützten Prüfständen wird zusätzlich die besonders wichtige prozentuale Abweichung errechnet und angezeigt (Bild). Dabei darf der Unterschied bei der Fußbremse 25% und bei der Handbremse 50% (StVZO, §41) nicht überschreiten.

Wichtig

Fahrzeuge mit permanentem Allradantrieb oder eine mit unterschiedlicher Drehmomentverteilung vorne/hinten erfordern z.T. besondere Prüfbedingungen und/oder Prüfstände.







Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller