E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Bremsen
Einkreisbremse
Zweikreisbremse
Scheibenbremse
Bremsscheiben abdrehen
Scheiben-Handbremse
Trommelbremse 1
Trommelbremse 2
Trommelbremse 3
Motorbremse
Hauptbremszylinder 1
Hauptbremszylinder 2
Bremsbelag 1
Bremsbelag 2
Bremsbelag 3
Bremsscheiben
Bremsflüssigkeit 1
Bremsflüssigkeit 2
Bremskraftverstärker
Bremsassistent
Elektr. Bremskraftverstärker 1
Elektr. Bremskraftverstärker 2
ABS 1
ABS 2
ABS 3
ABS 4
ABS/ESP
ESP 2
Radsensor 1
Radsensor 2
Parkbremse
Auflaufbremse 1
Auflaufbremse 2
Brems-Rekuperation 1
Brems-Rekuperation 2
Brems-Rekuperation 3
Elektrohydraulik 1
Elektrohydraulik 2
Elektrohydraulik 3
Bremsprüfstand 1
Bremsprüfstand 2
Rahmensattel
Faustsattel 1
Faustsattel 2
Faustsattel 3
Faustsattel 4
Bremse loest nicht
Bremszange
Fehler Scheibenbr. 1
Fehler Scheibenbr. 2
Schwimmrahmen
Festsattel 1
Festsattel 2
Festsattel 3
Feststellbremse 1
Feststellbremse 2
Feststellbremse 3
Feststellbremse 4
Keramikbremse
Innenbelüftung 1
Innenbelüftung 2

Druckluft-Bremse 1
Druckluft-Bremse 2
Elektr. Druckluft-Bremse
Fahrtvorbereitung
Trommelbremse-Lkw 1
Trommelbremse-Lkw 2
Trommelbremse-Lkw 3
Trommelbremse-Lkw 4
Scheibenbremse 1
Scheibenbremse 2
Anhänger-Bremse
Handbremse
Luftpresser
Entwässerung
Lufttrockner
Druckregler
Vierkreisschutzventil
Zweikreis-Bremsventil
ALB -Regler
Membranzylinder 1
Membranzylinder 2
Federspeicher 1
Federspeicher 2

Bremskraft
Bremsweg
Bremszeit
Brems-Pedalkraft

Bremse allgemein 1
Bremse allgemein 2
Bremse allgemein 3
Bremse allgemein 4
Bremse allgemein 5
Bremse allgemein 6
Bremse allgemein 7
Hydraulische Bremse 1
Hydraulische Bremse 2
Hydraulische Bremse 3
Hydraulische Bremse 4
Hydraulische Bremse 5
Hydraulische Bremse 6

Druckluftbremse 1
Druckluftbremse 2
Druckluftbremse 3
Druckluftbremse 4
Druckluftbremse 5
Hydraulische Bremse Z



  Bremszange




Es gibt eine Mode, nämlich die Bremszangen zu lackieren. Das ist Teil eines kompletten Sets, was bei breiteren Reifen einschließlich Felgen mit viel Luft zwischen den Speichen seinen Anfang nimmt. Bisweilen geht das so weit, dass auch die Kotflügel mit einem speziellen Rollenmechanismus in kleinen Schritten ausgestellt werden, mit etwas Glück sogar ohne Neulackierung.

Doch das ist nicht unser Thema. Wir bauen die Bremszangen aus, wie das mehrfach auf diesen Seiten gezeigt bzw. erklärt wird. Bedenken sollte man, dass alle Arbeiten, die alten Bremszangen aufzuhübschen, in dem Moment nicht lohnen, wenn irgendein Verdacht besteht, dass die Bremskolben zum Hängenbleiben neigen.

Machen Sie sich klar, dass an dieser Stelle eine Reparatur sinnlos wird. Warum? Nehmen wir an, die Führungen der Bremszange seien zu schwergängig. Dann können Sie ohne Schwierigkeit sowohl die Führungsstifte herausschrauben und die entsprechenden Buchsen heraushebeln. Setzen Sie leicht eingefettete, neue Stifte (mit Loctite!) mit ebenfalls neuen Buchsen wieder ein, ist das Problem behoben.

Auch alle anderen Teile lassen sich problemlos erneuern. Aber der Kolben stellt ein Sonderproblem dar. Sein Reibungspartner ist der (Brems-) Zylinder und der ist nicht austauschbar. Es sei denn, Sie investieren in eine neue Bremszange, wozu man leider raten muss, wenn nur der geringste Verdacht auf Schwergängigkeit besteht.

Sie können mir natürlich jetzt entgegnen, dass man immerhin nach dem Zusammenbau testen kann, ob die Bremse hängt oder nicht. Nein, testen kann man das nicht wirklich. Wer sagt Ihnen denn, dass bei weiterem Verschleiß der Kolben nicht doch an eine Stelle kommt, wo ihm das problemlose Zurückgleiten erschwert wird. Und ob jede(r) Fahrer(in) das wohl merkt.

Sie werden weiterhin entgegnen, dass man den Kolben (z.B. mit Pressluft) doch heraus drücken und dann die Fläche des Zylinders anschauen kann. Ja, da stimme ich Ihnen zu, anschauen kann man die Fläche, aber beurteilen? Was ist normal und was nicht? Und wie kriegt man es weg, ohne noch mehr zu beschädigen. Ich würde mir an meiner und an Ihrer Stelle so ein Urteil nicht erlauben.

Also, bevor Sie Ihre Bremssättel mit teurer Farbe umhüllen, schwarz oder noch auffälliger, seien Sie sicher, das Kolben und Zylinder dieses und des gegenüber liegenden Bremssattels in Ordnung sind. Und wenn Sie einfach nur Ihre Bremse anlässlich eines Belagwechsels überholen und an dessen äußerer Hülle nichts verändern wollen, gilt das gleiche. 03/13


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis