E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Bremsen
Einkreisbremse
Zweikreisbremse
Scheibenbremse
Bremsscheibe
Keramikbremse
Innenbelüftung 1
Innenbelüftung 2

Bremszange
Festsattel 1
Festsattel 2
Festsattel 3
Rahmensattel
Faustsattel 1
Faustsattel 2
Faustsattel 3
Faustsattel 4
Fehler Scheibenbr. 1
Fehler Scheibenbr. 2
Schwimmrahmen
Bremse loest nicht
Bremsscheiben abdrehen
Feststellbremse 1
Feststellbremse 2
Feststellbremse 3
Feststellbremse 4
Trommelbremse 1
Trommelbremse 2
Trommelbremse 3
Hauptbremszylinder 1
Hauptbremszylinder 2
Zentralventil
Bremsbelag 1
Bremsbelag 2
Bremsbelag 3
Bremsleitungen
Bremsflüssigkeit 1
Bremsflüssigkeit 2
Bremskraftverstärker
Bremsassistent
Elektr. Bremskraftverstärker
Elektr. Bremskraftverstärker 2
Bremskraftregler
ABS 1
ABS 2
ABS 3
ABS 4
ABS/ESP
ESP 2
ABS - Motorrad
Radsensor 1
Radsensor 2
Parkbremse 1
Parkbremse 2
Auflaufbremse 1
Auflaufbremse 2
Brems-Rekuperation 1
Brems-Rekuperation 2
Brems-Rekuperation 3
Elektrohydraulik 1
Elektrohydraulik 2
Elektrohydraulik 3
Bremsprüfstand 1
Bremsprüfstand 2


  Auflaufbremse



Aufgabe

Ohne Fremdkraft soll der Anhänger möglichst synchron (oder ein wenig stärker) der Abbremsung des Zugfahrzeugs folgen. Dies ist besonders bei einem leichten Tritt auf die Bremse wichtig. Die Konstruktion soll möglichst preiswert und einfach zu warten bzw. zu reparieren sein.

Funktion

Früher musste man sich angewöhnen, bei Anhängerbetrieb mit Auflaufbremse das Bremspedal stets etwas kräftiger zu treten. Es konnte auch sein, dass im Verhältnis zum Zugfahrzeug schwere Hänger bei Bergabfahrt stärker schoben und die ganze Fuhre ins Schleudern brachten.
Moderne Auflaufbremsen reagieren da wesentlich feinfühliger. Sind die Seilzüge intakt, die Drehpunkte und Schiebestücke geschmiert und die Bremsbacken rechtzeitig nachgestellt, so spürt man die Wirkung der Auflaufbremse kaum. Die Druckkraft des beim Bremsen auflaufenden Hängers wird über ein Gestänge in eine Zugkraft umgewandelt und dann über Seilzüge an die Spreizhebel weitergegeben.




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis