E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Elektromobilität
E-Mobitiltät 1
E-Mobitiltät 2
E-Mobitiltät 3
E-Mobitiltät 4
E-Mobitiltät 5
Hybridantrieb
Hybridantrieb 1
Hybridantrieb 2
Hybridantrieb 3
Hybridantrieb 4
Hybridantrieb 5
Lithium-Ionen Batterie
Synchronmotor
Geschichte
2010 E-Fahrrad
2010 E-Smart
2008 Tesla Roadster
2001 Segway
1997 City-El
1993 VW Golf Stromer
Begriffe
Atkinson 1
Atkinson 2
Start-Stopp Automatik 1
Start-Stopp Automatik 2
Start-Stopp Automatik 3
Start-Stopp Automatik 4
Bremsrekuperation
Wallbox
Range Extender
Microhybrid
Vollhybrid
Geschichte
Aufgaben Hybrid
Aufgaben Elektro


  Elektromobilität 3



Tankstelle als Batterietausch-Station

Natürlich haben sich die Kfz-Technik u.a. Gedanken gemacht, wie man das Problem lösen kann. Am einfachsten scheint auf den ersten Blick der Tausch der kompletten Batterieladung. Übrigens wurde in einem ersten Ansatz ein Anhänger konstruiert, was natürlich anlässlich unserer Erwartungen an die Wendigkeit eine Fahrzeug verworfen werden musste.

Herstellerübergreifende Normen für Batterie-Sets nötig

In Israel z.B. arbeitet man verstärkt an der Einführung eines Systems, bei dem alle Batterien in einem Set unter dem Wagenboden zusammengefasst und von unten austauschbar sind. 'Quickdrop' heißt die Methode vorerst. Geplant sind über 100 Stationen bis 2011, Renault will bis dahin die entsprechenden Fahrzeuge liefern.

Europaweites Netz von Batterietausch-Stationen?

Allerdings soll der Austausch des Batterien-Sets mit ca. 20 kWh und 250 kg eher selten stattfinden. 80 % aller Fahrten bleiben durch konventionelle Ladestationen (öffentlich oder Garage) möglich. Wichtig wäre der Batteriewechsel einmal z.B. für Lieferwagen, die häufig in Zonen mit Null-Emission fahren müssen und natürlich für die Reise. Deshalb bleibt das Problem einer großflächigen Verbreitung der Quickdrop-Stationen.

Unterflur-Austausch von Batterien nicht unproblematisch

Ist es möglich, dass sich sämtliche Fahrzeughersteller auf ein System zur Unterbringung des elektrischen Tanks einigen? Zweifel sind hier erlaubt. Wichtig ist hier auch die Frage der Unfallverhütung und Schulung des Personals. Fraglich ist z.B. auch, ob die Insassen während des Tauschs in den Fahrzeugen verbleiben können.

Schnelles Aufladen oder während der Fahrt?

Sie glauben gar nicht, was das menschliche Gehirn so alles ausbrütet. Deshalb kann man jetzt auch noch keine sicheren Vorhersagen über die Entwicklung dieser neuen Techniken machen. Als Beispiele für deren Ideen mögen hier nur dienen:
- Flüssige Elektrolyten in Batterien, die an 'Tankstellen' ausgetauscht werden könnten und dadurch diese wieder fit machen würden.
- Mehrere Arten von Kabeln oder elektrischen Leitern, über deren magnetische Felder im Stand oder sogar während der Fahrt Energie aufgenommen werden könnte.
- Feste oder flexible Sonnenkollektorfläche auf der Karosserie oder sogar den Scheiben, die (allerdings recht wenig) Strom erzeugen können.

Teil 4


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis