E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



E-Mobilität 1
E-Mobilität 2 - Fahrzeuge
E-Mobilität 3 - Motor
E-Mobilität 4 - Vergleich
E-Mobilität 5 - Stadtverkehr
DiesOtto
Muskelkraft
Dampf-Zusatzantrieb
Autogasbetrieb
Erdgas 1
Erdgas 2
Erdgas 3
Biomasse 1
Biomasse 2
Biomasse 3
Methanolbetrieb
Ethanolbetrieb 1
Ethanolbetrieb 2
Hybridantrieb
Wasserstoff 1
Wasserstoff 2
Solarmobil
Brennstoffzelle 1
Brennstoffzelle als Stromerzeuger
Brennstoffzelle 2
Kreiskolbenmotor 1
Kreiskolbenmotor 2
Stirlingmotor
Gasturbine
Strahltriebwerk 1
Strahltriebwerk 2
Dampfmaschine 1
Dampfmaschine 2
Dampfmaschine 3
Dampfmaschine 4
Dampflok
Dampfschiff



Elektromobilität 1



CO2-Werte aller in Deutschland verkauften Autos

Erdöl auf jeden Fall teurer, bevor es noch knapper wird

93 Prozent der für den Verkehrssektor nötigen Energie kommt vom Erdöl, bisher nur ein kleiner Teil vom elektrischen Strom. Max. 10 Prozent könnten bis 2030 aus Ölsand und Ölschiefer entstehen. Experten schätzen zwar die mögliche Quote bedeutend höher ein, aber diese Art der Ölgewinnung wird als zusätzliche, massive Bedrohung für die Umwelt angesehen.

Die Nachfrage nach Erdöl steigt zurzeit mehr als früher.

Es gibt auf der anderen Seite eine fast ungezügelte Zunahme des Verbrauchs, nicht nur durch die Industrieländer, sondern hauptsächlich durch China und, mit einer gewissen Verzögerung, auch Indien. Nehmen wir die Zunahme in den Industrieländern als gering an, so glauben Experten, dass sich die Nachfrage in China z.B. in 25 Jahren vervierfachen wird.

Die Klimaprobleme lassen uns keine große Wahl.

Auf der anderen Seite gebietet die nahezu von allen Wissenschaftlern vorhergesehene Klimakatastrophe ohnehin eine Abkehr von fossilen Brennstoffen. Längst ist klar, dass ein Abschmelzen der Polkappen und die Ausdehnung von Wüstenzonen auf der Erde unbedingt eingedämmt werden muss. Da steht erheblich mehr auf dem Plan als die Erhöhung von Deichen.

Öffentlicher Nah-Fernverkehr löst leider nur einen Teil der Probleme.

Natürlich wäre es die einfachste Lösung, die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu forcieren. Schließlich sind hier die Probleme der Energiezufuhr längst gelöst, bis hin zu Geschwindigkeiten weit über 200 km/h hinaus. Aber schon beim Güterverkehr werden die Grenzen dieser Systeme deutlich. Offensichtlich sind sie bis jetzt nicht annähernd in der Lage, die komplizierten Zubringerdienste zu organisieren.

Auf individuelle Mobilität will niemand mehr verzichten.

Es dürfte schwer sein, besonders der westlichen Welt die individuelle Bewegungsfreiheit zu nehmen und den neu hinzugekommenen Industrieländern zu verweigern. Was bleibt also als Energie, um diese Mobilität zu garantieren? Natürlich wird der Verbrennungsmotor noch für längere Zeit für diese garantieren müssen, aber elektrischer Strom stellt eine kaum zu umgehende Alternative dar.

Genießen Sie Ihre automobile Freiheit, so lange es noch geht.

So eine Energiedichte wie im derzeitigen Benzintank wird es wohl nie wieder geben. Wenn Sie 50 Liter Benzin durch elektrische Energie ersetzen wollen, brauchen Sie etwa 630 Bleibatterien (12V/60 Ah). Bei ca. 16 kg pro Batterie wiegen die ungefähr 10 Tonnen. Auch wenn die Lithium-Ionen Batterie derzeit die vierfache Menge an Energie speichern kann, die von flüssigem Treibstoff wird sie nie erreichen.

In der Vergangenheit kaum Entwicklungsarbeit geleistet

Bis vor einiger Zeit war die Automobilindustrie schlecht vorbereitet auf die Invasion durch den elektrischen Strom. Gewiss, Elektroautos hat es immer gegeben, wie unsere Aufstellung (siehe links) verschiedenster Praxisbeispiele über mehr als hundert Jahre beweist. Aber als Alternative wurden sie nur halbherzig gefördert. Bisweilen ersetzt nur ein Motor den anderen und der entstehende Raum und zusätzlich mindestens ein Teil des Gepäckabteils werden mit Batterien gefüllt.




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis