E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Getriebe
Getriebe-Meckereien
Geschichte 1
Geschichte 2
Wechselgetriebe 1
Wechselgetriebe 2
Wechselgetriebe 3
Wechselgetriebe 4
Wechselgetriebe 5
Getriebe (leichte Lkw)
Schaltung
Schalthebel
Lkw-Getriebe 1
Lkw-Getriebe 2
Lkw-Getriebe 3
Lkw-Getriebe 4
Lkw Mehrachs. Getr.
Gruppen-/Splitgetr.
Schmierung
Nebenantriebe
Retarder 1
Retarder 2
Retarder 3
Overdrive
Synchronisation 1
Synchronisation 2
Ungleichachsiges Getr.
Getriebe Aus-/Einbau 1
Getriebe Aus-/Einbau 2
Getriebe zerlegen
Frontantr. quer
Ungl.-achsig (3-wellig)
Getriebewelle
Auslegung
Zugkraft
Direktschaltgetriebe 1
Direktschaltgetriebe 2
Direktschaltgetriebe 3
Direktschaltgetriebe 4
Formel-1-Getriebe
Motorradgetriebe

Übersetzungsverhältnis
Gleichachsige Getriebe
Ungleichachsige Getriebe
Getriebe-Spreizung

Getriebe 1
Getriebe 2
Getriebe 3
Getriebe 4
Getriebe 5
Getriebe 6
Getriebe 7
Schaltgetriebe 1
Schaltgetriebe 2
Schaltgetriebe 3



  Ecosplit Getriebe



 
   


Das Bild zeigt ein geöffnetes 16-Gang-Getriebe für schwere Nutzfahrzeuge. Rechts wird es am Motor angeflanscht. Dort ist auch die Schaltmuffe für die Vorschaltgruppe sichtbar. Es folgen nach links der Reihe nach die Schaltgabeln für den 4./3. Gang, den 2./1. Gang und den Rückwärtsgang des Vierganggetriebes. Ganz links hinter einer Zwischenwand schließt sich dann das Planetengetriebe für die Nachschaltgruppe an, das wie ein Zweiganggetriebe wirkt. Das ganze ist verpackt in ein Aluminiumgehäuse.
Interessant ist die relativ geringere Schräglage der Zähne, die das Getriebe zwar etwas geräuschvoller macht, aber bei dem hohen zu übertragenden Drehmoment auch die Axialkräfte an den Wellen nicht zu stark ansteigen lässt. Weiterhin sind Ölleitungen für bestimmte Zahnradpaare bzw. Lager sichtbar. Bei Lkw-Getrieben reicht die Tauchschmierung nicht aus. Es ist zusätzlich eine Ölpumpe installiert, die beim Abschleppen das Entfernen von Teilen der Kardanwelle nötig macht. 07/09



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis