E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Getriebe
Getriebe-Meckereien
Geschichte 1
Geschichte 2
Wechselgetriebe 1
Wechselgetriebe 2
Wechselgetriebe 3
Wechselgetriebe 4
Wechselgetriebe 5
Getriebe (leichte Lkw)
Schaltung
Schalthebel
Lkw-Getriebe 1
Lkw-Getriebe 2
Lkw-Getriebe 3
Lkw-Getriebe 4
Lkw Mehrachs. Getr.
Gruppen-/Splitgetr.
Schmierung
Nebenantriebe
Retarder 1
Retarder 2
Retarder 3
Overdrive
Synchronisation 1
Synchronisation 2
Ungleichachsiges Getr.
Getriebe Aus-/Einbau 1
Getriebe Aus-/Einbau 2
Getriebe zerlegen
Frontantr. quer
Ungl.-achsig (3-wellig)
Getriebewelle
Auslegung
Zugkraft
Direktschaltgetriebe 1
Direktschaltgetriebe 2
Direktschaltgetriebe 3
Direktschaltgetriebe 4
Formel-1-Getriebe
Motorradgetriebe

Übersetzungsverhältnis
Gleichachsige Getriebe
Ungleichachsige Getriebe
Getriebe-Spreizung

Getriebe 1
Getriebe 2
Getriebe 3
Getriebe 4
Getriebe 5
Getriebe 6
Getriebe 7
Schaltgetriebe 1
Schaltgetriebe 2
Schaltgetriebe 3



  Doppelkupplungsgetriebe DSG 3





Vorige Seite ...

Aufgabe

Das Doppelkupplungsgetriebe ist schon vielfach unterwegs. Unglaublich, wie sportliche Motoren ohne Zugkraftunterbrechung durch die einzelnen Gänge beschleunigen. Es wird höchste Zeit, ein Schnittbild zu zeigen, das mehr von den technischen Lösungen zeigt. Hier das von Borg Warner für VW entwickelte Getriebe, das als eines der ersten auf dem Markt war.

Funktion

Fangen wir oben links mit der Farbe Gelb an. Hier haben wir das aufgeschnittene Zweimassenschwungrad, das sich nach rechts in der hydraulisch betätigten Doppelkupplung fortsetzt. Diese nimmt kaum mehr Raum ein als die fußbetätigte Einscheiben-Trockenkupplung.
Alle Funktionen werden bei diesem Getriebe hydraulisch gesteuert und betätigt. Als nächstes sehen wir rechts neben der Kupplung die Schaltung. Jeweils zwei Kolben sind einander gegenüber angeordnet. Der jeweils mit Öldruck versorgte Kolben bewegt die Schaltmuffe in eine bestimmte Richtung. Der Partnerkolben ist dann drucklos. Die hier sichtbaren vier Kolben können also vier Gänge schalten.
Vorne rechts in dem schwarzen Kasten ist neben Elektronik vor allem die Druckerzeugung und zum Teil auch die Steuerung durch Magnetventile angeordnet. Ganz im Vordergrund ist die elektrisch betriebene Hochdruckpumpe zu sehen. Ein Teil der Steuerung ist wohl aus Platzgründen über dem Achsantrieb untergebracht. Ganz links sehen wir dazu zwei weitere Steuerventile. 09/08


Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis