E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Bremsen
Einkreisbremse
Zweikreisbremse
Scheibenbremse
Bremsscheiben abdrehen
Scheiben-Handbremse
Trommelbremse 1
Trommelbremse 2
Trommelbremse 3
Motorbremse
Hauptbremszylinder 1
Hauptbremszylinder 2
Bremsbelag 1
Bremsbelag 2
Bremsbelag 3
Bremsscheiben
Bremsflüssigkeit 1
Bremsflüssigkeit 2
Bremskraftverstärker
Bremsassistent
Elektr. Bremskraftverstärker 1
Elektr. Bremskraftverstärker 2
ABS 1
ABS 2
ABS 3
ABS 4
ABS/ESP
ESP 2
Radsensor 1
Radsensor 2
Parkbremse
Auflaufbremse 1
Auflaufbremse 2
Brems-Rekuperation 1
Brems-Rekuperation 2
Brems-Rekuperation 3
Elektrohydraulik 1
Elektrohydraulik 2
Elektrohydraulik 3
Bremsprüfstand 1
Bremsprüfstand 2
Rahmensattel
Faustsattel 1
Faustsattel 2
Faustsattel 3
Faustsattel 4
Bremse loest nicht
Bremszange
Fehler Scheibenbr. 1
Fehler Scheibenbr. 2
Schwimmrahmen
Festsattel 1
Festsattel 2
Festsattel 3
Feststellbremse 1
Feststellbremse 2
Feststellbremse 3
Feststellbremse 4
Keramikbremse
Innenbelüftung 1
Innenbelüftung 2

Druckluft-Bremse 1
Druckluft-Bremse 2
Elektr. Druckluft-Bremse
Fahrtvorbereitung
Trommelbremse-Lkw 1
Trommelbremse-Lkw 2
Trommelbremse-Lkw 3
Trommelbremse-Lkw 4
Scheibenbremse 1
Scheibenbremse 2
Anhänger-Bremse
Handbremse
Luftpresser
Entwässerung
Lufttrockner
Druckregler
Vierkreisschutzventil
Zweikreis-Bremsventil
ALB -Regler
Membranzylinder 1
Membranzylinder 2
Federspeicher 1
Federspeicher 2

Bremskraft
Bremsweg
Bremszeit
Brems-Pedalkraft

Bremse allgemein 1
Bremse allgemein 2
Bremse allgemein 3
Bremse allgemein 4
Bremse allgemein 5
Bremse allgemein 6
Bremse allgemein 7
Hydraulische Bremse 1
Hydraulische Bremse 2
Hydraulische Bremse 3
Hydraulische Bremse 4
Hydraulische Bremse 5
Hydraulische Bremse 6

Druckluftbremse 1
Druckluftbremse 2
Druckluftbremse 3
Druckluftbremse 4
Druckluftbremse 5
Hydraulische Bremse Z



  Druckluft-Handbremse





Weder Gestänge noch Seilzüge

Oldtimer-Lkws verfügen noch über den vom Pkw her bekannten Hebel mit Seilzügen oder Gestängen zu den Hinterachs-Radbremsen. Die sind aber schwer zu betätigen und in der Wirkung nicht sicher genug. Außerdem müsste dann eine Achse in jedem Fall einen ganzen Lastzug halten. Deshalb ist in dieser Zeit die Zusatzsicherung der Räder gegen Wegrollen üblich.

Reserve bei Druckluft-Totalausfall

Neben mehr Komfort hat eine mit Druckluft betriebene Handbremse eine wichtige zusätzliche Sicherungsfunktion, nämlich bei Ausfall der Druckluft automatisch wirksam zu werden. Sie arbeitet mit einem Federspeicher zusammen. Die Druckluft wird also zum Lösen der Bremse gebraucht. Dies geschieht über den oben gezeigten Handhebel.

Schnelleres Entlüften durch Relaisventil

Nun hat dieser Teil der Bremse nicht nur Feststell- sondern auch Notfallfunktion. Bei Ausfall der Fußbremskreise könnte man also den Handbremshebel ebenfalls betätigen. Da es aber zu lange dauern würde, bis die ganze Luft aus dem Federspeicher nach vorn zum Fahrerhaus transportiert und dort in die Atmosphäre entlassen wäre, dreht ein Relaisventil direkt zwischen den beiden Kombizylindern diese Funktion um. Es entlüftet, wenn von vorne Druckluft anliegt.

Lösen der Bremse durch Gegendruck zur Federkammer

In Fahrstellung werden über das Relaisventil oder direkt die Federkammern mit Druck versorgt. Mit zusammen gedrückten Federn ist die Bremse frei. Gleichzeitig wird im Anhänger-Steuerventil die Druckzufuhr über den Kupplungskopf Bremse zum Hänger abgeschaltet. Die Bremsen am Anhänger lösen ebenfalls.

Hänger löst bei Druckabfall selbsttätig Notfallbremsung aus

Bei Feststell- oder Notbremsfunktion werden die Leitungen zum Federspeicher und zum Anhänger-Steuerventil je nach Stellung des Hebels entlüftet. Die Federkraft wirkt auf die Bremsbacken der Hinterachse. Gleichzeitig wird auch der Hänger gebremst. Es muss dort genügend Druckluft vorhanden sein, sonst wäre eine Notbremsung schon vorher ausgelöst worden.

Prüfstellung auf alleinige Haltekraft des Zufahrzeugs

Wird der Handbremshebel leicht gedrückt und nach rechts geschoben, ist eine Kontrolle möglich. Dabei wird die Bremsanlage des Anhängers nicht mit betätigt. Geprüft werden soll, ob der gesamte Lastzug von der Feststellbremse des Zugwagens gehalten werden kann, auch wenn keine Druckluft mehr vorhanden wäre. 09/07





kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis