E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Digitaltechnik

Digitalelektronik 1
Digitalelektronik 2
Digitalelektronik 3
Digitalelektronik 4
Digitalelektronik 5
Digitalelektronik 6
Digitalelektronik 7

Steuergerät
Chiptuning 1
Chiptuning 2
Diode
Transistor 1
Transistor 2
Computer 1
Computer 2
Bordcomputer 1
Bordcomputer 2
Navigationssysteme
Lkw-Maut
Gläserne Autofarer
On-Board-Diagnose
Smartphone im Auto 1
Smartphone im Auto 2

Telematik 1
Telematik 2
Telematik 3
Telematik 4
Telematik 5
Telematik 6
Telematik 7
Telematik 8
Telematik 9
Telematik 10
Telematik 11

CAN 1 Vor-/Nachteile
CAN 2 Datenübertragung
CAN 3 Datensicherheit
CAN 4 Vorrang 1
CAN 5 Vorrang 2
CAN 6 Datenblöcke
CAN 7 Hardware
CAN 8 Gateway
CAN 9 Fehler 1
CAN 10 Fehler 2

LIN-Bus
MOST-Bus
FlexRay 1
FlexRay 2
Glasfaser
Log. Verknüpfungen
Schaltpläne
Oszillioskop 1
Oszillioskop 2
Oszillioskop 3
Radartechnik 1
Radartechnik 2
Fuzzy Logik
Datenkompression
Reedkontakt
Spannungsregelung
Taktventil
Gesch. Informatik
Siebensegment 1
Siebensegment 2

Digitalelektronik 1
Digitalelektronik 2
Digitalelektronik 3
Digitalelektronik 4

Bussysteme 1
Bussysteme 2
Bussysteme 3
Bussysteme 4
Bussysteme 5
Bussysteme 6
Bussysteme 7
Bussysteme 8
Bussysteme 9
Bussysteme 10
Bussysteme 11
Bussysteme 12
Bussysteme 13



  CAN-Bus (Datenblöcke)



Steuergeräte enthalten Listen aller möglichen Botschaften

Im CAN-Bus können nicht nur Nachrichten versandt, sondern auch angefordert werden. Ein einzelner Teilnehmer fragt dann z.B. beim Controller des Temperaturfühlers nach dessen Werten. Auch diese Anforderungen werden, genau wie alle übrigen versendbaren Botschaften, den einzelnen Steuergeräten am CAN-Bus schon im Herstellerwerk als Firmware mitgegeben. Ein Chip kennt also, wenn er nicht während seines aktiven Daseins geändert wird, alle Datenarten, über die er jemals Auskunft geben oder die er anfordern wird. Nur die Inhalte der Datenblöcke ändern sich jeweils.

Korrekter Empfang wird von allen Teilnehmern quittiert.

Fast wichtiger noch als das Datenfeld ist die folgende Datensicherung. Sie dient allein der Überprüfung auf korrekten Empfang des vorherigen Datenfeldes. Die Quersumme aller Daten könnte hier z.B. ausgegeben werden. Alle Teilnehmer würden in diesem Fall die im Datenblock empfangenen Bits addieren und die Zahl mit der in diesem Feld gesendeten vergleichen. Da sich dabei aber zwei Fehler aufheben können, sind die beim CAN-Bus angewandten Prüfmethoden wesentlich komplizierter.
Wenn Sie sich einzelne Botschaften auf dem CAN-Bus genauer anschauen, fällt meist am Ende eine leicht überstehende Spitze auf. Das ist das Bit, das im Regelfall alle Teilnehmer senden, um den korrekten Empfang der Nachricht zu quittieren. Weil es von allen kommt, ist es meist etwas höher in der Spannung und sticht hervor. Das letzte Bit gehört also nicht zum eigentlichen Datensatz sondern stammt von den anderen Teilnehmern. Diese Erkenntnis wird besonders wichtig, wenn man sich mit Fehlerbildern beschäftigt. Übrigens reicht dem sendenden Steuergerät auch nur die positive Rückmeldung eines einzigen Steuergerätes. Kommt die allerdings nicht, so muss es seine Botschaft wiederholen. 05/07


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis