E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Dieselmotor 1
Dieselmotor 2
Dieselmotor 3
Benzin-/Dieselmotor
Kraftstoff sparen
Erster Diesel
Kreuzkopfmotor
Nutzfahrzeug-Diesel
Lkw-Dieselmotor-Arbeiten
Verbrennungsmotor
Selbstzündung
Direkteinspritzung
Nebenbrennraum
Dieselkraftstoff
Startversagen
Prüfung Diagnose
Düsenprüfung
Pumpedüse
Partikelfilter
Zweitakt-Diesel
Schiffsmotoren 1
Schiffsmotoren 2
V10-Diesel
Innere Gemischbildung
Gemischbildung
Förderpumpe
Dieseleinspritzung 2012
Auslaufmodell Diesel?

Common Rail 1
Common Rail 2
Common Rail 3
Common Rail 4
Common Rail 5
Common Rail 6
Common Rail 7
Common Rail 8
Common Rail 9
Common Rail 10

Kraftstoffförderung 1
Kraftstoffförderung 2
Reparatur 1
Reparatur 2
Reparatur 3
Reparatur 4
Drosselzapfendüse
Zweifederdüse
Glüheinrichtung 1
Glüheinrichtung 2
Glüheinrichtung 3
Glüheinrichtung 4
Lochdüse
Düsenprüfung
Pumpenprüfstand
Pumpedüse 1
Pumpedüse 2
Pumpedüse 3
Kraftstofffilter 1
Kraftstofffilter 2
Kraftstoffvorwärmung
Kraftstoffkühlung
Reihenpumpe
Einspritzpumpe
Reihenpumpe 1
Reihenpumpe 2
Reihenpumpe 3
Reihenpumpe 4
Reihenpumpe 5
Reihenpumpe 6
Reihenpumpe 7
Fliehkraftregler
Kolben-Förderpumpe
Elektron. Reihenp.
Verteilerpumpe 1
Verteilerpumpe 2
Axialkolbenpumpe 1
Axialkolbenpumpe 2
Axialkolbenpumpe 3
Axialkolbenpumpe 4
Axialkolbenpumpe 5
Radialkolbenpumpe 1
Radialkolbenpumpe 2
Radialkolbenpumpe 3
E-Dieselregelung
Fliehkraftregler
Druck-Entl.-Ventil
Sperrflügelpumpe
Handpumpe
Dieselkraftstoff
Kraftstoffvorwärmung

Dieselmotor 1
Dieselmotor 2
Dieselmotor 3
Dieselmotor 4
Diesel-Verfahren 1
Diesel-Verfahren 2
Diesel-Verfahren 3
Diesel-Verfahren 4
Diesel-Einspritzung 1
Diesel-Einspritzung 2
Diesel-Einspritzung 3
Diesel-Einspritzung 4
Diesel-Einspritzung 5
Diesel-Einspritzung 6
Diesel-Einspritzung 7
Diesel-Einspritzung 8
Diesel-Einspritzung 9
Kraftstoff 1
Kraftstoff 2
Kraftstoff 3
Kraftstoff 4
Kraftstoff 5
Kraftstoff 6
Kraftstoff 7
Kraftstoff 8
Kraftstoff 9
Kraftstoff 10
Kraftstoff 11
Kraftstoff 12
Einspritzpumpe
Reihen-Einspritzpumpe
Verteilerpumpe 1
Verteilerpumpe 2


  Kreuzkopfmotor




Schon der erste Dieselmotor (Bild) hatte einen. Erst nach mehreren Exemplaren gelang der erste ohne Kreuzkopf. Anscheinend war es vom Abfangen der Belastung her einfacher, den Motor zunächst mit Kreuzkopf zu bauen. Doch was ist das überhaupt für ein Bauteil und wozu dient es?

Bei einem Kreuzkopf-Motor sind die Kolben der einzelnen Zylinder nicht direkt über das Pleuel mit der Kurbelwelle verbunden. Statt dessen führt vom Kolben aus eine gerade Stange (auf dem Bild oben nicht zu sehen!) zu einem in der gleichen Mittelachse wie der Kolben geführten Teil, das mit dem nunmehr kürzeren Pleuel ähnlich wie sonst der Kolben über ein Gelenk in Verbindung steht.

Ein Kreuzkopf kommt auch heute noch bei großen, sehr langsam laufenden Dieselmotoren vor. Stellen Sie sich ein direkt am Kolbenbolzen gelagertes kleines Pleuelauge vor und gleichzeitig den dreifachen Hub im Verhältnis zur Bohrung. Da der Kurbelzapfen dann immerhin noch den halben Hub als Mittenabstand zum Hauptlager hätte, wäre dessen Schwenkbewegung innerhalb des Zylinders nicht möglich.

So wird der Mechanismus, der aus einer Hub- eine Drehbewegung macht, nach außerhalb des Zylinders verlagert. Obwohl für diese Konstruktion mehr Teile und damit mehr innere Reibung erforderlich ist, gelten solche langsam laufenden Riesen-Zweitakter als die verbrauchsgünstigsten Motoren überhaupt. Der Kolben wird enorm belastet, aber es treten keine Seitenkräfte auf. Die fängt die Führung des Kreuzkopfs ab. So kann der Kolben seine Arbeit des Abdichtens und der Kraftübertragung besser erfüllen. Außerdem wirkt sich das Fehlen von Querkräften positiv auf die bei Schiffen so wichtige Betriebssicherheit und Lebensdauer aus.

Gäbe es bei den größten Motoren komplette Ölwechsel, so würde ein Tanklaster mit ca. 38.000 Litern eventuell gerade ausreichen. Deshalb wird das Öl immer nur teilweise ausgetauscht. Ein Kreuzkopf ermöglicht die Abdichtung des Zylinderraums vom Kurbelgehäuse, wo wegen der geringeren Temperaturen u.U. kostengünstigeres Schmieröl eingesetzt werden kann. Auch würde dadurch der Druck im Kurbelgehäuse verringert, nicht unwichtig für den Ölverbrauch. Es gibt/gab aber auch Kreuzköpfe, die nur an einer Schiene an der Motorwand befestigt sind/waren. 10/09


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis