E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Dieselmotor 1
Dieselmotor 2
Dieselmotor 3
Benzin-/Dieselmotor
Kraftstoff sparen
Erster Diesel
Kreuzkopfmotor
Nutzfahrzeug-Diesel
Lkw-Dieselmotor-Arbeiten
Verbrennungsmotor
Selbstzündung
Direkteinspritzung
Nebenbrennraum
Dieselkraftstoff
Startversagen
Prüfung Diagnose
Düsenprüfung
Pumpedüse
Partikelfilter
Zweitakt-Diesel
Schiffsmotoren 1
Schiffsmotoren 2
V10-Diesel
Innere Gemischbildung
Gemischbildung
Förderpumpe
Dieseleinspritzung 2012
Auslaufmodell Diesel?

Common Rail 1
Common Rail 2
Common Rail 3
Common Rail 4
Common Rail 5
Common Rail 6
Common Rail 7
Common Rail 8
Common Rail 9
Common Rail 10

Kraftstoffförderung 1
Kraftstoffförderung 2
Reparatur 1
Reparatur 2
Reparatur 3
Reparatur 4
Drosselzapfendüse
Zweifederdüse
Glüheinrichtung 1
Glüheinrichtung 2
Glüheinrichtung 3
Glüheinrichtung 4
Lochdüse
Düsenprüfung
Pumpenprüfstand
Pumpedüse 1
Pumpedüse 2
Pumpedüse 3
Kraftstofffilter 1
Kraftstofffilter 2
Kraftstoffvorwärmung
Kraftstoffkühlung
Reihenpumpe
Einspritzpumpe
Reihenpumpe 1
Reihenpumpe 2
Reihenpumpe 3
Reihenpumpe 4
Reihenpumpe 5
Reihenpumpe 6
Reihenpumpe 7
Fliehkraftregler
Kolben-Förderpumpe
Elektron. Reihenp.
Verteilerpumpe 1
Verteilerpumpe 2
Axialkolbenpumpe 1
Axialkolbenpumpe 2
Axialkolbenpumpe 3
Axialkolbenpumpe 4
Axialkolbenpumpe 5
Radialkolbenpumpe 1
Radialkolbenpumpe 2
Radialkolbenpumpe 3
E-Dieselregelung
Fliehkraftregler
Druck-Entl.-Ventil
Sperrflügelpumpe
Handpumpe
Dieselkraftstoff
Kraftstoffvorwärmung

Dieselmotor 1
Dieselmotor 2
Dieselmotor 3
Dieselmotor 4
Diesel-Verfahren 1
Diesel-Verfahren 2
Diesel-Verfahren 3
Diesel-Verfahren 4
Diesel-Einspritzung 1
Diesel-Einspritzung 2
Diesel-Einspritzung 3
Diesel-Einspritzung 4
Diesel-Einspritzung 5
Diesel-Einspritzung 6
Diesel-Einspritzung 7
Diesel-Einspritzung 8
Diesel-Einspritzung 9
Kraftstoff 1
Kraftstoff 2
Kraftstoff 3
Kraftstoff 4
Kraftstoff 5
Kraftstoff 6
Kraftstoff 7
Kraftstoff 8
Kraftstoff 9
Kraftstoff 10
Kraftstoff 11
Kraftstoff 12
Einspritzpumpe
Reihen-Einspritzpumpe
Verteilerpumpe 1
Verteilerpumpe 2


  Common Rail








Aufgabe

Es gibt mehrere Hersteller von Common-Rail-Anlagen mit unterschiedlichen Konstruktionen. Neben der schon beschriebenen und hier noch einmal als Gesamtansicht gezeigten BOSCH-Anlage baut die Delphi-Anlage z.B. bei der Hochdruckpumpe auf der vorher vorhandenen Technologie der Radialkolbenpumpe auf. Vermutlich stellt auch der im Bild oben anwählbare 'Kugelrail' eine kostengünstigere und platzsparende Alternative dar. Neben diesen Herstellern und der Firma Denso ist auch die Fa. Siemens mit ihren Entwicklungen besonders mit Blick auf die neusten Abgasvorschriften sehr wichtig.

Funktion

Spätestens bei Euro 5 ist Schluss mit den alten Lösungen (z.B. Verteiler-Einspritzpumpe). Die Entwicklung konzentriert sich u.a. auf die Injektoren. Ursprünglich wurden sie durch Magnetventile gesteuert. Neu ist die Piezotechnik. Schaltzeiten von ca. 0,1 ms werden erreicht und damit sehr geringe mögliche Einspritzmengen und deren Aufteilung. Dabei reagiert ein Kristall durch Volumenänderung auf die Polarität der angelegten Ladung. Um wirksamen Ventilhub zu erzeugen, sind ca. 300 dünne Schichten übereinander und eine mechanische Vergrößerung des Hubes erforderlich. Wegen der äußerst geringen Schalt- und besonders Pausenzeiten sind bis zu sieben Einspritzungen möglich. Dies verbessert nicht nur die sogenannten Rohemissionen (z.B. Stickoxid), sondern auch das Laufverhalten (z.B. Geräuschentwicklung) entscheidend. Ganz wichtig für eine Nachverbrennung von ausgefilterten Partikeln ist die Möglichkeit einer Nacheinspritzung. Man will damit beim Pkw aufwendige Zusatztank-Lösungen (z.B. mit Harnstoff) vermeiden.

Wichtig

Stecker an Injektoren mit Piezotechnik dürfen während des Motorlaufs nicht abgezogen werden. Sie werden zwar durch Anlegen einer Spannung geöffnet, brauchen aber die Leitungsverbindung, um sich nach dem Abschalten der Spannung entladen zu können. Trennt man die Verbindung im geöffneten Zustand, so bleiben sie offen. Zu viel flüssiger Kraftstoff im Zylinder hat im Prinzip die gleiche zerstörerische Wirkung wie ein Festkörper.



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis