Suche

E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9

 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Edelgase


1
H
2
He
3
Li
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga
32
Ge
33
As
34
Se
35
Br
36
Kr
37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn
51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
55
Cs
56
Ba
57-
71
72
Hf
73
Ta
74
W
75
Rn
76
Os
77
Ir
78
Pl
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi
84
Po
85
At
86
Rn
87
Fr
88
Ra
89-
103
104
Rf
105
Db
106
Sg
Bh
108
108
Hs
109
Mt
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Uut
114
Fl
115
Uup
116
Lv
117
Uus
118
Uuo

Das sind die Edelgase. Ihren Namen verdanken sie der Eigenschaft, mit keinem anderen Element zu reagieren. Auf den äußeren Schalen ihrer Atome sind alle Plätze mit Elektronen besetzt, eine Sonderstellung im Periodensystem. Wir nehmen Edelgase wahr, wenn sie stromdurchflossen sind und dann in den schönsten Farben leuchten. Das kommt durch Schwingungen, in die der Strom deren Moleküle bringt. Außer Argon kommen sie relativ selten vor.

Obwohl sie sich am Ende des Periodensystems gut einordnen lassen, wurde das letzte natürlich vorkommende erst am Ende von Mendelejews Schaffenszeit entdeckt. Es ist das radioaktive Radon. Im Kfz- Bereich werden Edelgase außer bei Leuchtkörpern auch noch als Schutzgase gebraucht. Hier verhindern sie z.B. beim Schweißen das Aufeinandertreffen reaktionsfreudiger Stoffe. 03/13


Helium


Neon


Argon


Krypton


Xenon


Radon


Ununoctium


Wenn der Atomkern so groß wie eine Kirsche wäre, entspräche das gesamte Atom der Größe des Kölner Doms.


Impressum