E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Benzineinspritzung 1
Benzineinspritzung 2
Benzineinspritzung 3
Benzineinspritzung 4
Benzineinspritzung 5
B-Direkt. Brennr.
B.-Direkteinspritzung 1
B.-Direkteinspritzung 2
B.-Direkteinspritzung 3
B.-Direkteinspritzung 4
B.-Direkteinspritzung 5
Benzineinspritzung Kugelf.
Homogenbetrieb
Schichtladebetrieb
Kraftstoffverteilung
Ansaugsystem
Einspritzsignal 1
Einspritzsignal 2
Leerl.-Füllungsregler
Luftmassenmesser 1
Luftmassenmesser 2
Luftmassenmesser 3
Systemdruckregler 1
Systemdruckregler 2
Einspritzventil
Indukt. Impulsgeber
Zentraleinspritzung 1
Zentraleinspritzung 2
Zentraleinspritzung 3
Zentraleinspritzung 4
Nebenluft
Lambdasonde 1 - allgemein
Lambdasonde 2 - Fingersonde
Lambdasonde 3 - Planarsonde
Lambdasonde 4 - Spannung
Lambdasonde 5 - Breitband
Lambdasonde 6 - Reparatur
Thermozeitschalter
Seitenkanalpumpe
Peripheralpumpe

Erste Einspritzpumpe
Benzn-Einspritzpumpe
D-Jetronic
K-Jetronic
KE-Jetronic
KE-Jetronic - Test, Diagn.
L-Jetronic
LE-Jetronic
LE-Motronic
LH-Jetronic
Luftmengenmesser
Leerl.-Füllungsregler
Zusatzluftschieber
Thermozeitschalter
Rollenzellenpumpe

Benzineinspritzung 1
Benzineinspritzung 2
Benzineinspritzung 3
Benzineinspritzung 4
Benzineinspritzung 5
Benzineinspritzung 6
Benzineinspritzung 7
Benzineinspritzung 8
Benzineinspritzung 9
Benzineinspritzung 10
Benzineinspritzung 11
Benzineinspritzung 12
Benzineinspritzung 13
Benzineinspritzung 14
Benzineinspritzung 15
Benzineinspritzung 16



  Benzin-Direkteinspritzung


Aufgabe

Es gibt Hersteller, die ihre Fünfventiler eingestampft haben, als der Direkteinspritzer kam. Dieser scheint offensichtlich mehr Platz im Zylinderkopf zu beanspruchen. Jetzt muss das Einspritzventil auch noch untergebracht werden - natürlich meist in zentraler Lage.

Funktion

Gehen wir von 2 Einlasskanälen pro Zylinder von rechts aus. Dieser Motor arbeitet offensichtlich durchgängig mit einem homogenen Gemisch, denn von Drall gebenden Klappen ist nichts zu sehen. Die angesaugte Luft wird (wandgeführt) am Kolben umgelenkt, auch dadurch mit einem Drall versehen und gelangt zur Zündkerze, wo vorher noch Kraftstoff eingespritzt wird.
Das Bild oben zeigt besonders in der Vergrößerung eindrucksvoll die Enge im Zylinderkopf. Winzige Rollenschlepphebel mit noch winzigerem Ventilspielausgleich ergeben weiter außen liegende Nockenwellen. Zwischen offensichtlich zwei Ventildeckeln bleibt ein ölfreier Raum für die Montage von Zündkerze und Einspritzventil. Die Hohlräume im Zylinderkopf dürften damit weitgehend ausgereizt sein. So setzt sich die Kerzenöffung nach oben nicht gerade, sondern schräg zur Mitte hin fort. So ist die Montage mit einem Steckschlüssel wohl gerade noch möglich. Interessant auch die verbleibenden Kühlkanäle. Im Zylinderblock sind sie sogar entsprechend dem Kühlbedarf nach unten hin verjüngt.

Weitere Informationsmöglichkeit

Gedruckt: 14,98 €
Beschreibung

E-Book: 8,78 €

Beschreibung


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis