Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Anhänger-Steckdose



Aufgabe

Die 13-polige Anhänger-Steckdose hat es bisher nicht vermocht, die alte 7-polige vollständig zu verdrängen. Besonders das große Angebot von Leihanhängern, die möglichst universelle Stecker haben müssen, wird diesen Trend noch eine ganze Weile andauern lassen. Und da es auch noch Zwischenstecker in der einen und anderen Richtung gibt ...

Funktion

Bei der nachträglichen Montage einer Anhängerkupplung kann man einen kompletten Elektriksatz verwenden. Dann hat man keinen Ärger mit den Klemmenbezeichnungen. Wesentlich billiger ist es allerdings, die Steckdose selbst zu verdrahten.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass es fahrzeugspezifische, wie auch universelle Elektriksätze gibt, um PKW mit Anhängerkupplungen elektronisch zu verbinden. Verschiedene Automarken benötigen oft sogar bei den einzelnen Autotypen unterschiedliche Sätze. Diese speziellen Varianten sind etwas kostenintensiver.


Hier die Klemmenbezeichnungen von der Steckerseite aus:

Bez. Funktion 7-polig 13-polig
L Blinker links oben 1
54 Bremslicht oben links 6
54g Siehe Text! oben rechts 2
58L Standlicht links Mitte 7
58R Standlicht rechts unten links 5
31 Masse 1 - 8unten rechts 3
R Blinker rechts unten 4
30 Dauerplus 9
15 Plus (Zündung) 10
31 Masse für 10 11
Rückfahrlicht 8
Anhänger-Erkennung 12
Masse für 9 13

Ist nur eine Nummernschildbeleuchtung vorhanden, dann ist die immer rechts angeschlossen.

Die Verdrahtung ist recht einfach, wenn die Lichtanlage noch nicht über CAN-Bus angesteuert und auch keine besondere Funktionskontrolle für die hinteren Leuchten vorhanden ist. Dann kann man die einzelnen Kabel zu den beiden Heckleuchten mit isolierten Schneidesteckern anzapfen.

Allerdings gehört noch eine Kontrolle für die Anhänger-Blinkleuchten dazu. Entweder ist schon ein Blinkrelais mit Anhängerkontrolle (siehe Schaltplan Blinkanlage) eingebaut oder das vorhandene kann einfach ausgetauscht werden. Oder man nimmt ein speziell für die Anhängersteckdose entwickeltes Relais mit akustischer Warneinrichtung.

Interessant ist die Klemme 54g. Sie war ursprünglich für die elektrische Ansteuerung einer Anhängerbremse beim Lkw gedacht. Heute wird sie für verschiedene Funktionen verwendet, z.B. für die Stromversorgung von Wohnanhängern, die Nebelschluss- oder Rückfahrleuchte.

Bei genauerem Hinsehen entdeckt man an neueren Steckdosen einen kleinen, vom Stecker betätigten Öffner. Es stellt eine Anhängererkennung dar, die das Nebelschlusslicht des Zugfahrzeugs bei Hängerbetrieb wegen der Blendwirkung abschaltet.

Reparatur

Wer meist zuerst den Hänger abkoppelt und dann erst den Stecker herauszieht, läuft Gefahr letzteres zu vergessen. Fährt man dann los, zieht sich meist das Kabel aus dem Stecker. Dann kommt man mit dem Hänger noch nicht einmal bis in die Werkstatt, weil weder Blinker noch Bremslicht funktionieren.

Die Frage stellt sich, wie man dieses selbst neu anklemmen kann. Die nächsten Absätze enthalten eine kleine Anleitung für 7-polige Stecker. Dabei ist es wichtig, niemals Masse mit den anderen Anschlüssen zu verbinden, sonst ist bei entsprechend eingeschalteter Funktion am Zugfahrzeug eine neue Sicherung fällig.

Bei Einzelleitungen des Hängers mit verschiedenen Farben kann man die beiden Rücklichter abschrauben und dort die Zuordnung feststellen. Die Masse erkennt man daran, dass sie mit jeder Glühbirne verbunden ist. Mit Hilfe der obigen Tabelle kann man diese anklemmen und die restlichen durch Schalten der jeweiligen Funktion am Zugfahrzeug und Probieren ermitteln.

Sind die Kabelfarben alle gleich, so hilft natürlich ein Durchgangsprüfer oder Multimeter mit einer Kabelverlängerung. Damit lässt sich dann die Zuordnung bei abgeschraubtem Heckleuchtenglas feststellen. Könner machen das für alle Lampen, klemmen entsprechend an und schalten erst dann die Funktionen am Zugfahrzeug.

Leute mit viel Zeit und wenig Werkzeug können die Kabelzuordnung auch vollständig durch Probieren ermitteln. Man schaltet am Zugfahrzeug zum Beispiel den Blinker rechts ein und probiert mit allen Kabelkombinationen an den beiden Pins unten (Blinker rechts) und unten rechts (Masse) so lange herum, bis dieser Blinker auch am Hänger funktioniert. Dann kommt die nächste Funktion dran, für die man nur noch mit einer Leitung probieren muss. Führt dies in keinem Fall zu einem befriedigenden Ergebnis, muss man die beiden erstgenannten Kabel tauschen. 10/06








Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller