E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9





Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Assistent 1 - Bedienung 1
Assistent 2 - Bedienung 2
Assistent 3 - Dreh-/Drucksteller
Assistent 4 - Spracheingabe
Assistent 5 - Touchscreen
Assistent 6 - Rundumsicht
Assistent 7 - Anhänger
Assistent 8 - Berganfahrt
Assistent 9 - Seitenwind
Assistent 10 - Ortung 1
Assistent 11 - Ortung 2
Assistent 12 - Kalibrierung
Assistent 13 - PPC
Assistent 14 - Nutzen

Autonomes Fahren 1
Autonomes Fahren 2
Autonomes Fahren 3
Autonomes Fahren 4
Head-up-Display
Lenkschloss
Lenkradtasten
MyKey-System
Zentralverriegelung 1
Zentralverriegelung 2
Zentralverriegelung 3
Schließhilfe
Ausgesperrt

Elektron. Gaspedal
Fusshebelwerk 1
Fusshebelwerk 2
Bedienhilfen
Behindertentransport
Golf mit Bedienhilfe
Schalthebel
Kraftstoff sparen
Doppelkuppl.-Getriebe
Fuzzy Logik
Parkbremse
Einparkhilfe
Klimaanlage
Digitaltechnik
Bordcomputer
Navigationssysteme
Datenkompression



Ausgesperrt




Sie haben sich lange nicht mehr über ihr Auto bzw. sich selbst geärgert. Das können Sie leicht nachholen. Am besten sperren Sie z.B. im Urlaub zum Wegpacken ihrer Sachen samt Autoschlüssel nur den Gepäckraum auf. Sobald Sie diesen schließen, haben Sie erreicht, was Sie wollten, nix geht mehr. Natürlich macht die Aktion nur weit entfernt vom Zweitschlüssel Sinn. Und wagen Sie ja nicht, den Zweitschlüssel mit in Urlaub zu nehmen. Es sei denn, der ist jetzt mit in den weggepackten Sachen.

Die Pannenhelfer haben für jedes Auto ein ausgeklügeltes System, über die unmöglichsten Aktionen ein Auto zu öffnen. Meist kommen diese direkt vom Hersteller, der offensichtlich die Pannenhilfe direkt mit konstruiert. Da verwundert es natürlich nicht, wenn auch die Auto-Mafia über alle diese Informationen verfügt. Die nehmen meist Wetten an, wie viele Minuten bzw. Sekunden sie brauchen. Es gibt aber auch sogenannte Profis, die noch mit aufblasbaren Luftkissen und zusätzlicher Mechanik arbeiten. Ergebnis: hohe Rechnung und evtl. Lackkratzer.

Manche glauben, mit dem Komfortzugang könne so etwas nicht passieren. Leider doch, wenn der Schlüssel drinnen sicher verwahrt ist. Früher konnte man noch eine Miniaturausgabe als Zweitschlüssel an einer geheimen Stelle im oder am Auto verstecken. Aber bei unseren von allen Seiten glatten Autos heute ist eine sichere und geschützte Aufbewahrung fast unmöglich. Unten auf der Seite zeigt Ihnen Mr. Bean, wie man es richtig macht. Bleibt nur noch das Portemonnaie, aber dazu sind die modernen Schlüssel schon zu klobig.

Wenn man bis jetzt zumindest mit einem Auge lachen kann, gibt es doch einen ernsten Aspekt an der Sache. Wenn Sie nämlich jemanden aus Versehen oder sogar absichtlich im Auto einschließen, wird es u.U. gefährlich. Dann tritt nämlich die sogenannte Safe-Lock-Funktion in Aktion, die es nicht ermöglicht, Türen oder Scheiben auch nur von innen zu öffnen. Im heißen Sommer hat nur ein beherzter Griff zu einem Stein einen älteren Herrn vor dem Hitzschlag gerettet. 12/11




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis