E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Assistent 1 - Bedienung
Assistent 2 - Bedienung
Assistent 3 - Dreh-/Drucksteller
Assistent 4 - Spracheingabe
Assistent 5 - Touchscreen
Assistent 6 - Rundumsicht
Assistent 7 - Anhänger
Assistent 8 - Berganfahrt
Assistent 9 - Seitenwind
Assistent 10 - Ortung 1
Assistent 11 - Ortung 2
Assistent 12 - Kalibrierung

Autonomes Fahren 1
Autonomes Fahren 2
Autonomes Fahren 3
Head-up-Display
Schlüsselloser Zugang
Lenkschloss
Lenkradtasten
MyKey-System
Elektron. Gaspedal
Fusshebelwerk 1
Fusshebelwerk 2
Bedienhilfen
Behindertentransport
Golf mit Bedienhilfe
Schalthebel
Kraftstoff sparen
Doppelkuppl.-Getriebe
Fuzzy Logik
Parkbremse
Einparkhilfe
Klimaanlage
Digitaltechnik
Bordcomputer
Navigationssysteme
Datenkompression



  Assistent 7 - Anhänger




Vorige Seite ...

Geringe Installationskosten gefragt? Dann greifen Sie zu einem System, das sich nur auf den Hänger beschränkt und zwar nur auf dessen hintersten Teil. Natürlich ist es egal, ob das ein Anhänger oder ein Auflieger ist und es ist weder eine Leitung vom Zugfahrzeug noch eine Funkverbindung nötig.

Genial einfach schaut man vom Fahrersitz nur durch die Rückspiegel nach hinten, was ohnehin beim rückwärtigen Rangieren üblich ist. Die neuen Rückleuchten sind so konzipiert, dass sie nach hinten den Abstand ermitteln und nach vorn ein entsprechendes Signal übermitteln. Einfacher geht es wohl nicht, oder?

Das nächste zu beschreibende System kann da nur aufwändiger sein. Wichtigstes Element ist die heute eher selten benutzte Spiegelverstellung. Deren Drehknopf hat seine feste Achse verloren, kann also hauptsächlich nach rechts und links bzw. nach hinten verschoben werden (Bild 3). Damit kann man den rückwärtigen Einschlagwinkel eines Gespanns genau vorwählen, natürlich unterstützt vom Display (Bilder oben).

Zukunft ist noch das System von ZF, bei dem der Fahrersitz leer bleibt. Das Auto wird von dem/der dafür Verantwortlichen über ein Smartphone gesteuert. Solange man das Display berührt, bewegt sich das Auto. Beruhigend, weil es eigentlich wirklich autonom fährt. Interessant die Auswahl der Fahrtrichtung nicht mehr über einen Knopf sondern nach typischer Smartphone-Manier. 08/14


Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis