E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Filter 1 - allgemein
Filter 2 - Kraftstoff
Filter 3 - Luft
Filter 4 - Luft (nass)
Filter 5 - Öl
Werkstatt-Tester 1
Werkstatt-Tester 2
Werkstatt-Tester 3
Werkstatt-Tester 4
Anzeigeinstrumente
Motorraumwäsche
Multimeter
Zangenamperemeter
Generatortest
Scanner 1
Scanner 2
Messschraube
Messuhr
Grenzrachenlehre
Schräglaufwinkel
Abziehvorrichtungen
Dichtungen 1
Dichtungen 2
Schrauben
Werkstattdaten
Dichtheitsprüfung
OnBoard-Diagnose
ACC-Kontrolle
Scanner und Tester
Kompressionstest 1
Kompressionstest 2
Druckverlust
Drehzahlmesser
Endoskop
Stethoskop
Refraktometer
Magnetfeld-Stromfühler
Temperatur messen
Schichtdicke
Mikroskop
Anemometer
Motorprüfstand
Leistungsprüfstand 0
Leistungsprüfstand 1
Leistungsprüfstand 2
Bremsprüfstand 1
Bremsprüfstand 2
Achsvermessung 1
Achsvermessung 2
Achsvermessung 3
Achsvermessung 4
Achsvermessung 5
Achsvermessung 6
Dämpfer-Prüfstand 1
Dämpfer-Prüfstand 2
Fehlersuche
Suche n. Geräuschen
Hebebühne
Abscheidetechnik
Reifen auswuchten
Benzin-Einspritzsignal
Triggern
Generatorfehler
Spannungsregelung
Lambdasonde
Netzspannung 1
Netzspannung 2

Messen Prüfen
Messen Prüfen 2
Messen Prüfen 3
Messen Prüfen 4
Messen Prüfen 5
Messen Prüfen 6
Messen Prüfen 7
Messen Prüfen 8
Messen Prüfen 9

Werkstatt 1
Werkstatt 2
Werkstatt 3
Werkstatttest 1
Werkstatttest 2
Werkstatttest 3
Werkstatttest 4



  Generator (Test)






Aufgabe

Im Leerlauf sind alle Aggregate stark. Das gilt für Motoren und auch für Generatoren. Bei diesem bezieht sich Leerlauf nicht so sehr auf die Drehzahl als auf die Belastung, die auch bei Leerlaufdrehzahl schon recht hoch sein kann. Mit dem oben gezeigten Tester sind Sie in der Lage, bei einer solchen Belastung die Spannung und Stromabgabe zu messen.

Funktion

Das dünne Kabel mit den zwei Klemmen (rot an Plus und Schwarz an Minus) brauchen Sie eigentlich immer. Sie können diese beiden an der Batterie, aber auch an jede andere Stelle des Stromkreises anklemmen, um z.B. den Spannungsfall zu messen. Werden also die beiden an die Batterie angeklemmt und die großen Klemmen mit dem großen Kabelquerschnitt (rot an Plus und Schwarz an Minus) dazu, können Sie mit dem Hebel links die Belastung erhöhen, indem Sie den Widerstand zwischen Plus und Minus absenken und sich gleichzeitig Strom und Spannung ausgeben lassen.
Zusätzlich gibt es hier noch die Strommesszange, mit der Sie den Strom an einer beliebigen anderen Stelle messen können. 06/09



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis