E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Lamellenkupplung

Freilauf
Automatik 1
Automatik 2
Automatik 3 - Gehäuse
Automatik 4 - Kraftfluss
Automatik 5 - Planetengetriebe
Automatik 6 - Planetensatz
Automatik 7 - Sechsgang
Automatik 8 - Siebengang
Automatik 9 - Achtgang
Automatik 10 - Allrad
Automatik 11 - Ölwechsel
Automatik 12 - Fuzzy-Logik
Automatik 13 - Bus
Automatik 14 - Reparatur
Automatik (Allrad)
Halbautomatik
Stufenl. Automatik 1
Stufenl. Automatik 2
Schlepper
Mähdrescher
Automatik (Schlepper)
Variomatik
Sequent. Getriebe 1
Sequent. Getriebe 2
Sequent. Getriebe 3
Sequent. Getriebe 4
Doppelkuppl.-Getr. 1
Doppelkuppl.-Getr. 2
Getriebesteuerung

Übersetzungsverhältnis
Planetengetriebe
Hydr. Übersetzung
Ungleichachsige Getr.

Automatikgetriebe 1
Automatikgetriebe 2
Automatikgetriebe 3
Automatikgetriebe 4
Automatikgetriebe 5
Automatikgetriebe 6
Automatikgetriebe 7



Automatik 7 - Sechsgang



 

   





Vorige Seite ...

Dies ist ein Sechsgang-Automatikgetriebe für Fahrzeuge mit Frontmotor und Hinterradantrieb. Links wird das Getriebe an den Motor angeflanscht, rechts geht es weiter mit der Kardanwelle. Die Kupplungsglocke links enthält den grau lackierten Drehmomentwandler. Sein Pumpenrad (an der Getriebeseite) ist teilweise aufgeschnitten. Man kann das Leitrad in der Mitte und das Turbinenrad links erkennen. Wenn wir jetzt langsam weiter nach rechts schauen, kommt zunächst ein etwas größeres Gehäuse, in dem die Primär-Ölpumpe (wahrscheinlich als Sichelpumpe) arbeitet. Sie wird vom Wandlergehäuse und damit vom Motor über das Pumpenrad angetrieben.

Das Vollautomatik-Getriebe enthält hauptsächlich Lamellenkupplungen, von denen die ganz außen mit dem Gehäuse verbundenen eigentlich als Lamellenbremsen bezeichnet werden müssten. Hinzu kommt vorne ein einfacher Planetensatz mit doppelten Planetenrädern für Vorwärtsgänge. Hinten ist ein doppelter Planetensatz mit einer mit Lamellenkupplung kombinierten Rücklaufsperre untergebracht. Hier wird unter anderem auch der Rückwärtsgang geschaltet. Ganz rechts ist noch die Parksperre erkennbar. 09/08

Nächste Seite ...


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis