Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Aufladung

Video Kompressor
Video Zusammenfassung

Video Aufladung beim Lkw
Video Stufenaufladung 1
Video Stufenaufladung 2
Video Parallele Aufladung

Video Rootslader 1
Video Rootslader 2
Video Rootslader 3

Video Turbolader 1
Video Turbolader 2
Video Turbolader 3
Video Turbolader 4
Video Turbolader 5
Video Turbolader Schäden
Video Turbolader Reparatur

Video VTG-Lader 1
Video VTG-Lader 2
Video VTG-Lader 3

Video Ladedruckregelung
Video Turbomotor 1
Video Turbomotor 2

Video Ladeluftkühler 1
Video Ladeluftkühler 2
Video Ladeluftkühler 3

Video Pop-Off-Ventil
Video Druckwellen-Lader
Video G-Lader
Video Turbo-Oldtimer
Video Zweitakt-Turbo

Video Aufladung 1
Video Aufladung 2
Video Aufladung 3
Video Aufladung 4



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Variable Turbinen-Geometrie 1
        Variable Nozzle Turbine 1










VTG-Technik beim Diesel und bald auch beim Benziner

Inzwischen wird die VTG-Technik auch schon bei Benzinmotoren angewandt. Sie war bisher den Dieselmotoren vorbehalten, weil deren Abgastemperaturen niedriger sind. Jetzt sind die Werkstoffe des Verstellmechanismus z.T. auch durch Flüssigkeitskühlung auch für höhere Benzin-Abgastemperaturen ausgelegt. Damit kommen auch diese Motoren in den Genuss schon bei geringer Drehzahl genügend Abgasdruck aufbauender Turbolader mit entsprechend hohem Ladedruck. Wird diese Technik elektronisch mit allen anderen Maßnahmen des Motormanagement und der konstruktiven Auslegung kombiniert, dann wird die Turbo-Technik wie beim Diesel nicht mehr nur besonders sportlichen Fahrzeugen vorbehalten sein. Der Motor zieht schon im unteren Drehzahlbereich bei entsprechendem Gasgeben kräftiger als ein gleichvolumiger Sauger. Das Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen verbessert sich ebenfalls.

Strömungstechnisch mehr Druck im unteren Drehzahlbereich

Schon die Vergasertechnik lehrt uns, dass eine Verengung die Luftgeschwindigkeit erhöht. Dieses Prinzip wird beim Lader mit Variabler Turbinen-Geometrie angewandt. Rund um das Turbinenrad angeordnete Leitschaufeln können durch einen verdrehbaren Ring alle gleichzeitig und fast stufenlos in ihrer Neigung während des Motorlaufs verstellt werden. Dadurch ändert sich die Anströmung der Abgase auf das Turbinenrad. Die Verengung der Abgase bringt in diesem Betriebsbereich mehr Strömungsgeschwindigkeit und damit mehr Druck auf der Saugseite. Zusätzlich werden die Schaufeln des Turbinenrades weiter außen von der Strömung erreicht, was den Wirkungsgrad abermals erhöht.

Entfall der bisherigen Ladedruckregelung (Wastegate)

Bisher gab es eine Ladedruckregelung. Der Lader wurde für einen höheren Ladedruck als vom Motor maximal benötigt ausgelegt. Wurde dann in bestimmten Betriebsbereichen der Druck zu groß, öffnete ein Bypass und das Abgas strömt teilweise um die Turbine herum direkt in die Abgasanlage. Diese komplette Anlage kann jetzt entfallen und der Lader kleiner werden. 05/07




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung