E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Aufladung

Parallele Aufladung

Rootslader 1
Rootslader 2
Rootslader 3

Schraubenverdichter
Turbolader 1
Turbolader 2
Turbolader 3
Turbolader 4
Turbolader 5
Turbolader 6

Turboloch vermeiden
Dreifachaufladung
Turbolader Schäden
Turbolader Reparatur

VTG-Lader 1
VTG-Lader 2
VTG-Lader 3

Ladedruckregelung
Turbomotor 1
Turbomotor 2

Ladeluftkühler 1
Ladeluftkühler 2
Ladeluftkühler 3

Pop-Off-Ventil
Druckwellen-Lader
G-Lader
Turbo-Oldtimer
Zweitakt-Turbo



  Rootsgebläse



Aufgabe

Der Dieselmotor wird fast ausschließlich durch Turbolader aufgeladen. Beim Benzinmotor werden eher Kompressoren eingesetzt. Eine Möglichkeit, Luft oder Kraftstoff-Luft-Gemisch in den Motor zu pumpen, ist der Rootslader. Besser als beim G-Lader arbeiten die luftverdichtenden Elemente berührungslos und dem Turbolader hat er den spontanen Antritt beim Gasgeben voraus. Es entfällt jegliches Turboloch.



Funktion

Zwei Läufer mit zwei, drei oder vier Aussparungen drehen sich und transportieren in ihren Zwischenräumen Luft. Zurück kann diese nicht mehr, weil die Läufer in der Mitte ineinander greifen. Es findet keine Reibung mit der Wand oder untereinander statt, weil die beiden Läufer außen durch einen (geschmierten) Zahnradtrieb exakt geführt werden. Der Antrieb erfolgt in diesem Fall über Zahnriemen, ist aber auch durch Zahnräder oder Kette möglich.



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis