E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Aufladung

Kompressor
Zusammenfassung

Aufladung beim Lkw
Stufenaufladung 1
Stufenaufladung 2
Parallele Aufladung

Rootslader 1
Rootslader 2
Rootslader 3

Turbolader 1
Turbolader 2
Turbolader 3
Turbolader 4
Turbolader 5
Turbolader Schäden
Turbolader Reparatur

VTG-Lader 1
VTG-Lader 2
VTG-Lader 3

Ladedruckregelung
Turbomotor 1
Turbomotor 2

Ladeluftkühler 1
Ladeluftkühler 2
Ladeluftkühler 3

Pop-Off-Ventil
Druckwellen-Lader
G-Lader
Turbo-Oldtimer
Zweitakt-Turbo

Aufladung 1
Aufladung 2
Aufladung 3
Aufladung 4



  Rotoren (Rootslader)







Die beiden Rotoren passen exakt ineinander, lassen nur wenig Raum zwischen ihren Flügeln und zum Gehäuse frei. So arbeiten sie mit größtmöglichem Wirkungsgrad. Die sind schraubenförmig verdreht, um die Druckschwankungen so gering wie möglich zu halten. Bei Drehzahlen bis zu 10.000/min können Sie mit üblichen Wälzlagern betrieben werden. 11/12

Woran erkennt man einen Defekt? Da gibt es ein Geräusch beim starken Beschleunigen, das, früh genug erkannt, vom leichten Zusammentreffen der beiden Rotoren oder eines Rotors mit der Wand stammt. Ohne Gegenmaßnahmen, sprich dem Austausch des Kompressors, kann es leicht zum Totalschaden kommen. Das Blockieren der beiden Rotoren ist dabei sogar noch harmlos. Aber wehe, Metallteile splittern ab und gelangen in den Motor. 11/12







kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis